Airbag erschlägt Hund

Moderatoren: Venga, Mrs Rabbit

Benutzeravatar
serafina
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2266
Registriert: Fr 21. Nov 2008, 20:04
Land: Deutschland
Wohnort: Niedermoschel
Danksagung erhalten: 11 Mal

Airbag erschlägt Hund

Beitrag von serafina » Mi 29. Dez 2010, 21:36

AHO Redaktion Kleintiere & Pferde
29. Dezember 2010
Airbag erschlägt Hund

Konstanz (aho) – Bei einem Unfall auf der Landesstraße 219 im Raum Konstanz wurde ein Hund vom Beifahrerairbag so hart getroffen, dass er noch am Unfallort verstarb. Der Rehpinscher wurde nach Auskunft der Polizei offensichtlich zwischen dem Airbag und der Beifahrerin zerquetscht. Fahrer und Beifahrerin wurden von den Airbags hingegen so gut geschützt, dass diese nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus verlassen konnten.

Quelle : AHO-Redaktion Newsletter

Irgendwie habe ich so vielen Leuten das schon gepredigt,das ein Hund nicht nach Vorne gehört und auf dem Rücksitz nur gesichert. Leider stosse ich oft auf taube Ohren.


Bild

chien
Gast
Gast
Beiträge: 6088
Registriert: Do 13. Nov 2008, 18:19
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Geschlecht:

Re: Airbag erschlägt Hund

Beitrag von chien » Mi 29. Dez 2010, 21:44

Naja, bei so einem Rehpinscher wird es schwierig, der ist meistens daran gewöhnt auf dem Schoß zu sein und auch recht klein, sodas eine Befestigung auf dem Rücksitz recht problematisch werden kann.

Sicherlich ist das eine blöde Geschichte, aber so eine wirkliche Lösung für einen Kleinhund, ausser eine Box gibt es nicht wirklich. Da wird aber eine Autofahrt jedesmal zur Qual für das Tier....



Benutzeravatar
Nightmoon
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 12845
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:16
Land: Deutschland
Wohnort: R-P
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Geschlecht:

Re: Airbag erschlägt Hund

Beitrag von Nightmoon » Mi 29. Dez 2010, 22:01

Jepp Chien, so ein kleiner Hund gehört während der Fahrt in eine Transportbox. Von Anfang an daran gewöhnt, sieht der Hund seine Box als Rückzugsmöglichkeit und Sicherheitsfaktor an. Das sehe ich täglich auf der Arbeit. Jeder Hund dort hat seine Transporttasche/-box und Alle gehen sehr gerne in ihre Tasche/Box rein.
Dass so ein Airbag einen kleinen Hund töten kann ist mir klar. Immerhin wird oft genug gesagt, dass man selber vom Aufprall auf den Airbag Brüche im Gesicht und so bekommen kann. Sehr häufig erleidet man bei dem Frontairbag Nasenbeinbrüche.


Bild
Meine süße kleine Tessamaus, ich hab dir immer versprochen, dich nicht leiden zu lassen, ich hoffe Du verzeihst mir.[/align]

Benutzeravatar
serafina
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2266
Registriert: Fr 21. Nov 2008, 20:04
Land: Deutschland
Wohnort: Niedermoschel
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Airbag erschlägt Hund

Beitrag von serafina » Do 30. Dez 2010, 05:35

Das Problem ist,das viele Leute bei einem Welpen beginneb die ersten Fehler zu machen.Dann hört man immer,ach wie süss und der arme Kleine hat doch so Angst da hinten.Der ist ja noch so klein usw..
Ich finde Welpen auch süss.Weiß aber das meine Welpen nun auf die 50 kg gehen.
Ich habe dach noch nie Ausnahmen gemacht.Entweder in den Kofferraum,mit Sicherheitsgeschirr auf den Rücksitz oder eine Transportbox. Sicherheit geht vor sage ich mir immer.


Bild

schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4427
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Airbag erschlägt Hund

Beitrag von schweinsnase77 » Do 30. Dez 2010, 07:01

Für jeden Hund ist der Airbag nen Sicherheitrisiko...übrigens nicht nur die Frontairbags, sondern auch die SeitenAirbags. Die Dinger sind ja selbst für Rettungskräfte höchst problematisch.

Ist aber auch hier wie Sera schon sagt nen reines Halter Problem. Wenn ich den Hund vo n der ersten Fahrt an nin ner Kleintierbox oder nem Geschirr hab, ist das für den Hund auch kein Problem.


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Benutzeravatar
Dogmaniac
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 960
Registriert: Mo 1. Dez 2008, 12:48
Land: Deutschland

Re: Airbag erschlägt Hund

Beitrag von Dogmaniac » Do 30. Dez 2010, 07:06

Irgendwie finde ich das selbst eine einfache Sicherung auf dem Rücksitz nicht ausreicht. Ich weiß schon warum meine Hunde in Boxen sind!
Nicht nur zum Wohle der Hunde, auch wegen der Personen im Auto, so ein Hund kann schnell zum Geschoss werden. So blöd sich das anhört, man kann hier froh sein das es nur der Hund war der zerquetscht wurde und nicht noch jemanden erschlagen hat.

Zumal so eine Box auch den Vorteil mitbringt das sie oft die Hunde daran hindert in Panik zu flüchten.
Eine Freundin von mir hat eine Pinscherhündin die in einer Box im Kofferraum transportiert wird. Ihr ist jemand drauf gefahren, wenn sie den Kofferaum geöffnet hätte wenn der Hund nicht in der box gewesen wäre, dann wäre sie aus Panik weg gerannt!
Ich kenne das Spielchen zu gut, ein Hund einer Besitzerin die in der Hundeschule war hat ihn nach einem Unfall 2 Monate gesucht. Ausgehungert hat man ihn nach der Zeit in einem Gebüsch wieder gefunden.

Also nicht nur der Sicherheit der Hunde wegen "ab in die Box" sondern auch wegen der Sicherheit der Personen und um eine "Flucht" zu verhindern.


www.sporty-dogs.de

Glücklich wer, das was er liebt, voll Mut zu verteidigen wagt.

Benutzeravatar
Kati+Rusty
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 91
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 10:48
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Airbag erschlägt Hund

Beitrag von Kati+Rusty » Do 30. Dez 2010, 12:31

Unsere Hunde kennen von klein auf, dass sie angeschnallt auf der Rückbank sitzen müssen. Bei unseren damaligen Audi wäre die Option "Box im Kofferaum" leider nicht gegangen.
Bei unserem jetzigen Auto war es meistens so, dass Sunshine mit ihrer Box im Kofferaum stand und Rusty frei daneben (Kofferaum ist mit Gitter abgetrennt). Da mein Hund es aber dennoch geschafft hat, sich vom Kofferaum auf die Rückbank zu quetschen, war er eine ganze Zeit lang angeschnallt auf den Rücksitz. Nun haben wir zwei Boxen im Kofferaum.. zum Leidwesen meines Vaters.



Benutzeravatar
serafina
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2266
Registriert: Fr 21. Nov 2008, 20:04
Land: Deutschland
Wohnort: Niedermoschel
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Airbag erschlägt Hund

Beitrag von serafina » Do 30. Dez 2010, 12:58

Ich habe eine riesen Hundebox.Die passt aber nicht in den Kofferraum. Die Hunde sind eindeutig zu groß. Ambos ist immer mit einem Sicherheitsgeschirr auf der Rückbank festgeschnallt. Diabolo im Kofferraum und die Leine über der Kopfstütze festgemacht.. Für beide zusammen wäre es zu eng,da Diabolo noch immer sehr ängstlich ist beim fahren.Wir haben es versucht mit beiden zusammen,aber es war einfach zu eng.


Bild

Benutzeravatar
Nightmoon
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 12845
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:16
Land: Deutschland
Wohnort: R-P
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Geschlecht:

Re: Airbag erschlägt Hund

Beitrag von Nightmoon » Do 30. Dez 2010, 14:11

Naja, bei einer gewissen Größe bleibt einem wohl kaum etwas Anderes, als den Hund in den Kofferraum zu verfrachten, aber selbst da halte ich den Platz nicht für sehr sicher. Würde ein anderes Fahrzeug hinten auffahren, dann sind die Hunde die Ersten, die "daran glauben" müssen. In einer richtig stabilen Box, also mit dicken Streben denke ich, sind sie schon besser dran, aber immer wieder sieht man so wilde Eigenkonstruktionen aus Welpenkäfigen, wo der Draht kaum dicker als 3mm ist. :arg:
Oder der Hund wird in einen Kleinwagen förmlich in den viel zu kleinen Kofferraum gequetscht. Auch da wäre Hund der Erste...
Als ich noch Autos verkauft hab, riet ich Eltern von einem Kleinstauto, wo kaum oder kein Kofferraum war immer ab, wenn ich erfuhr, dass sie "nur" ihre Kinder damit in die Kita fahren oder von der Schule abholen wollten. Warum wohl... Ein Auto fast ganz oder ohne Knautschzone und das ist nunmal ein Kofferraum auch, stellt immer ein erhöhtes Risiko für die hinteren Insassen dar, egal ob es nun ein Hund oder ein Kind oder ein Erwachsener ist.


Bild
Meine süße kleine Tessamaus, ich hab dir immer versprochen, dich nicht leiden zu lassen, ich hoffe Du verzeihst mir.[/align]

Benutzeravatar
Dogmaniac
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 960
Registriert: Mo 1. Dez 2008, 12:48
Land: Deutschland

Re: Airbag erschlägt Hund

Beitrag von Dogmaniac » Fr 31. Dez 2010, 08:21

Ich kenne Leute die ihr Auto nach dem Hund aussuchen ;-) das finde ich sehr vernünftig. Ich habe mir mein Auto auch nach den Befürfnissen meiner Hunde angeschafft. Damals hatte ich Amy noch nicht, aber ich wußte es ist nur eine Frage der Zeit bis der zweite Hund einzieht. Leo war selbst in meinem Polo in einer Box, und er ist mit seinen fast 70cm Schulterhöhe auch kein Schoßhund. Aber selbst das war möglich (in einem POLO), ich hatte zwar keine Rücksitzbank mehr, aber was anderes wäre mir auch nicht mehr möglich geblieben, seit seinem Autounfall hat er panische Angst wenn er nicht in der Box sitzt, also war es das vernünftigste was ich tun konnte. Früher war er abgetrennt mit einem Gitter und im Kofferraum angeschnallt, damit er zumindest mich nicht gefährdet oder andere Insassen.
Ja es ist schlimm wenn jemand hinten aufs Auto auffährt und ein Hund ist im Kofferraum...aber immer noch besser als den Hund zum Geschoss zu machen und den Kopf zu verlieren.


www.sporty-dogs.de

Glücklich wer, das was er liebt, voll Mut zu verteidigen wagt.

Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Airbag erschlägt Hund

Beitrag von Isa » Fr 31. Dez 2010, 09:09

Dogmaniac hat geschrieben:Ich kenne Leute die ihr Auto nach dem Hund aussuchen ;-) ...
So werd ich das dann auch machen. ;)
Hab nämlich eine BMW Limo, da müsste der Hund auf den Rüchsitz. Find ich irgendwie weniger gut.
Mein Freund fährt nen Renault Megane Kombi.
Hab zu ihm dann schon gesagt, dass ich dann, wenn es denn soweit ist mit Hund, sofort die Autos tauschen werde :pfeif: , weil der Hund hauptsächlich mit mir unterwegs sein wird.


Bild

Benutzeravatar
Kati+Rusty
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 91
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 10:48
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Airbag erschlägt Hund

Beitrag von Kati+Rusty » Fr 31. Dez 2010, 13:30

Dogmaniac hat geschrieben:Ich kenne Leute die ihr Auto nach dem Hund aussuchen ;-) das finde ich sehr vernünftig. Ich habe mir mein Auto auch nach den Befürfnissen meiner Hunde angeschafft.
Das ist aber nur möglich, wenn man das nötige Kleingeld hat. Und meistens hat man ja schon ein Auto vor dem Hund...
Wenn ich denke, wir hatten damals einen Audi A 4 für drei Personen, dazu kamen 2 Hunde. Rückbank ausbauen ging also nicht, Box auch nicht. Da bleibt nicht viel Alternative, außer anschallen und auf die Rückbank. Unser jetziges Auto ist zwar für die Hunde super, aber für mich absolut schlecht (ich bin dafür anscheind für dieses Auto zu klein..). Und spätestens wenn im Frühjahr der 3. Hunde einzieht, muss ein Hund wieder auf die Rückbank.
Meine Hündin findet es eh besser, wenn wir mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren , anstatt mit dem Auto *gg*



Benutzeravatar
eigentlich max
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 900
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Geschlecht:

Re: Airbag erschlägt Hund

Beitrag von eigentlich max » Fr 31. Dez 2010, 14:41

Könntet ihr den Originalbeitrag mal bitte verlinken? Ich würd mir das gern mal ausdrucken.

Ich habe eine Bekannte, die ihren Hund sogar als Fahrerin auf den Schoss nimmt, der Hund wäre also zwischen ihr dem Lenkrad. Ich hab ihr das schon mehrfach gesagt, dass der Hund bei einem Unfall keine Chance hat, aber sie "hört" nicht.



Benutzeravatar
pauljason330
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2
Registriert: Sa 2. Dez 2023, 07:23
Land: Deutschland
Geschlecht:

Re: Airbag erschlägt Hund

Beitrag von pauljason330 » Mi 13. Dez 2023, 05:41

Es ist sehr wichtig, dass kleine Hunde während der Fahrt in eine Transportbox gesichert sind. Die Box dient nicht nur als Rückzugsort für den Hund, sondern bietet auch Schutz im Falle eines Unfalls, insbesondere vor den potenziellen Gefahren des Airbags. Es ist lobenswert, dass du diese Sicherheitsmaßnahme für deinen Hund in Betracht ziehst und dich um seine Wohlfahrt sorgst. Die Verwendung einer Transportbox kann dazu beitragen, Unfälle sicher zu überstehen und das Risiko von Verletzungen zu minimieren.



Benutzeravatar
MeinIlhan
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1
Registriert: Mi 24. Jan 2024, 11:54
Land: Deutschland
Geschlecht:

Re: Airbag erschlägt Hund

Beitrag von MeinIlhan » Fr 26. Jan 2024, 13:20

Es ist wirklich traurig zu hören, dass ein Hund bei einem Unfall durch den Beifahrerairbag ums Leben gekommen ist. Solche Vorfälle unterstreichen die Wichtigkeit der richtigen Sicherung von Haustieren im Auto. Dein Appell, Hunde auf dem Rücksitz zu sichern, ist absolut berechtigt, um ihre Sicherheit zu gewährleisten. Es ist bedauerlich, dass nicht jeder diese Warnung ernst nimmt. Es könnte hilfreich sein, solche Geschichten zu teilen, um die Sensibilisierung für die richtige Sicherung von Tieren im Auto zu erhöhen und potenzielle Unfälle zu verhindern.


Hi, ich bin Ilhan

Zurück zu „Hunde Haltung“