Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengriess

Moderatoren: Emmy, Heike, Miss Marple

Forumsregeln
Es gibt Meerschweinchenhalter, erfahrene Meerschweinchenhalter und sehr erfahrene Meerschweinchenhalter.
Nicht jeder kennt sich mit diversen Krankheiten aus.
Selbst als sehr erfahrener Meerschweinchenhalter kann man nicht alles kennen und wissen.

Alles, was hier im Forum speziell zu Krankheiten, Diagnosen, Medikamenten und deren Dosierungen zu finden ist, sind persönliche Erfahrungen, Tipps und Ratschläge.

Diese Tipps und Ratschläge ersetzen keinen Tierarztbesuch.

Es gibt sehr viele ernst zu nehmende Krankheiten, die man durch Eigenbehandlung/Eigentherapie noch verschlimmern kann.

Es ist daher wichtig, jede Medikamentenabgabe und Therapie unbedingt mit dem Arzt zu besprechen und gemeinsam nach der besten Lösung, für das jeweilige Tier zu suchen.

Also zieht bitte immer einen Tierarzt zu Rate. Selbstverständlich könnt Ihr die hier gegebenen Tipps und Ratschläge mit Eurem Tierarzt besprechen.
Benutzeravatar
Gartenschlumpf
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 22
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 14:55
Land: Deutschland
Wohnort: Appenzellerland, Schweiz
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengriess

Beitrag von Gartenschlumpf » Mi 22. Feb 2017, 02:50

Hallo liebe Foris!

Ich bin eigentlich registriert, doch wurde ich noch nicht freigeschaltet.
Dies ist mein erstes Posting hier. Auf der verzweifelten Suche nach Hilfe für meine Meerschweinchendame Nahla bin ich auf dieses Forum gestossen und durfte schon vieles lernen.

Nahla hat seit 2 1/2 Wochen (!) Durchfall und starke Blähungen. Die erste Tierärztin, die wir umgehend aufsuchten, kontrollierte nur die Zähne (die waren ok) und schickte uns wieder nach Hause. Das Tier habe wohl entweder Diabetes oder eine Schilddrüsenüberfunktion und würde wohl bald sterben, meinte sie. Da könne man nichts machen. Ein Bluttest wurde allerdings nicht gemacht, dies waren nur Vermutungen.
Zuhause machte ich ihr selber Brei aus Fenchel, Karotte, Banane, Fencheltee und aufgeweichten Pellets, welchen Nahla gerne annahm. Ansonsten frass sie nichts. Ausserdem gab ich ihr Sab Simplex gegen die Blähungen. Nachts stand ich alle 3h auf, um ihr Brei, Fencheltee und Sab Simplex zu geben. Am Tag nahm ich sie mit zur Arbeit, damit ich immer nach ihr schauen konnte.
Ich fühlte mich extrem allein gelassen.

Einige Tage später lebte Nahla entgegen den Erwartungen der Tierärztin allerdings immer noch. Ihr Gewicht hatte sich sogar stabilisiert, doch Durchfall und Blähungen bestanden noch immer. Ich beschloss, eine zweite Meinung einzuholen.
Die zweite Tierärztin kontrollierte nochmals die Zähne (ok), machte ein Röntgenbild und schickte Kotproben ein. Dann schickte sie mich mit Critical Care und BeneBac nach Hause. Ich solle Nahla zwangsernähren mit CC, auch wenn sie sonst selber fresse, denn das sei besser als Frischfutter und selbstgemachter Brei...
Das machte ich allerdings nicht. Ich fand, solange Nahla meinen selbstgemachten Brei und Heu freiwillig fresse, würde ich sie nicht zwangsernähren. Später rührte ich dann das CC mit Fenchel-/Anistee und pürierter Banane an, sodass sie ihn auch freiwillig frass. Gegen das BeneBac wehrte sie sich übrigens so heftig, dass ich fand, das könne ja nicht gut sein für sie, und es wegliess.

Drei Tage später (nach mittlerweile 1 1/2 Wochen Durchfall) erhielt ich den Bescheid, dass keine Parasiten im Kot gefunden wurden. Die TÄ vermutete eine bakterielle Infektion und gab mir Antibiotika mit.
Nach zwei Tagen Baycox liess der Durchfall endlich nach. Es scheint also wirklich etwas Bakterielles gewesen zu sein. Jetzt sind wir bei Tag 6 der Antibiotikagabe und Nahlas Zustand ist wie folgt:
Durchfall ist weg, die Köttel sind aber noch matschig. Nahla frisst wieder selbständig Frischfutter (Fenchel, Brombeer- und Erdbeerblätter, Apfel) und Heu, jedoch sehr verhalten. Die frischen Kräuter und Weisstannenäste, die ich ihr anbiete, lässt sie liegen, Trockenkräuter frisst sie. Ihr Gewicht hat sich stabilisiert. Sie ist sehr inaktiv. Ihre starken Blähungen, die ich nun seit 2 1/2 Wochen mit Sab Simplex versuche, wegzukriegen, bestehen immer noch. Dank diesem Forum habe ich mir jetzt Colosan besorgt, welches ich seit gestern gebe, doch auch dieses bringt die Blähungen nicht weg. Ich habe auch Heilerde und Apfelpektin gekauft, doch während der AB-Gabe sollte ich das wohl noch nicht anwenden, oder?

Nebst den Blähungen kommt nun noch hinzu, dass sich wohl durch den Flüssigkeitsverlust während der langen Durchfallzeit auch noch Blasengriess gebildet hat. Ich flösste ihr zwar immer viel Fencheltee ein, doch scheinbar nicht genug. Auf dem zweiten Röntgenbild, welches gestern gemacht wurde, vermutet die TÄ Blasengriess. Sie ist sich allerdings nicht ganz sicher.

So, das ist nun ein endlos langes Post geworden, bitte entschuldigt. Aber ich habe den Eindruck, dass mir hier wohl bessere Ratschläge erteilt werden können als von meinen Tierärzten. Was würdet ihr mir raten, wie die Behandlung weitergehen soll?
Wie lange würdet ihr die Antibiotikabehandlung durchziehen?
Was kann ich gegen Nahlas starke Blähungen und den eventuellen Blasengriess unternehmen?

Ich bin euch unendlich dankbar für alle Tipps.

Liebe Grüsse,
Gartenschlumpf



Benutzeravatar
Gartenschlumpf
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 22
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 14:55
Land: Deutschland
Wohnort: Appenzellerland, Schweiz
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Gartenschlumpf » Mi 22. Feb 2017, 08:08

Ups, hab gerade gesehen, dass ich Baycox statt Baytril geschrieben habe. Natürlich kriegt sie Baytril. Und fressen tut sie ausserdem etwas Chicoree, das vergass ich oben auch zu erwähnen.

Gruss,
Gartenschlumpf



Benutzeravatar
Gartenschlumpf
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 22
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 14:55
Land: Deutschland
Wohnort: Appenzellerland, Schweiz
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Gartenschlumpf » Mi 22. Feb 2017, 10:16

Seit zwei Tagen erhält Nahla übrigens Metacam. Nun habe ich gerade gelesen, dass Novalgin scheinbar besser sei, da es auch entspannend wirke bei Blähungen. Ich hätte es hier. Was denkt ihr, würdet ihr weiterhin Metacam geben, oder wechseln zu Novalgin?

Gruss,
Gartenschlumpf



Benutzeravatar
Traber
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1180
Registriert: Di 4. Dez 2012, 09:04
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 366 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Traber » Mi 22. Feb 2017, 10:42

Hallo und willkommen!

erst einmal finde ich, machst du schon sehr viel, angefangen vom Futter über die Überwachung und Beobachtung

Gut ist, dass sie stabil ist und auch selbständig frisst. Ich persönlich lehne es auch eher ab, zwangszuernähren wenn das Tier selbständig frisst

sie sucht sich ja schon das raus was gut für sie ist

Metacam ist ein relativ gebräuchliches Schmerzmittel, was grad mit Colosan auch für eine Enspannung und Beruhigung des schmerzenden Bereiches sorgt
mag sein dass Novalgin evtl besser ist aber Metacam ist nicht unbedingt falsch

Positiv ist wie gesagt, dass sie sich scheinbar gefangen hat, jetzt geht es nur noch darum dass sich das alles wieder einpendelt. Das braucht natürlich ein bisschen wenn das Bauchtheater so lange ging

Ich denke, unsere Experten hier können dir da noch wertvolle Tipps geben

Sollte das dennoch nicht bald besser werden oder du noch einmal zu einem TA müssen, würde ich mir überlegen in eine Klinik zu fahren oder einen Spezialisten für Kleintiere aufzusuchen

die TÄ s wo du warst scheinen mir leider nicht sehr kompetent

Gut dass du dich selber so gekümmert hast! Und alles Gute für die Kleine



Benutzeravatar
Gartenschlumpf
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 22
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 14:55
Land: Deutschland
Wohnort: Appenzellerland, Schweiz
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Gartenschlumpf » Mi 22. Feb 2017, 12:16

Danke, Traber, für deine Antwort.

Ja, dass meine beiden Tierärzte in Sachen Meerschweinchen nicht sehr kompetent sind, habe ich leider auch befürchtet. Deshalb habe ich selber angefangen, zu recherchieren. Das Traurige ist, dass mir beide von anderen Schweinchenhaltern empfohlen wurden. Ich wohne halt sehr ländlich, da ist die Auswahl nicht sehr gross. Die zweite Tierärztin ist sogar die Besitzerin der einzigen Kleintierklinik hier weit und breit...

Gerade freue ich mich jedoch riesig. Ich konnte draussen nebst Brombeer- und Erdbeerblättern erstmals Löwenzahn, Nelkenwurz, Spitzwegerich und sogar Gänseblümchen pflücken. Ein paar getrocknete Eichenblätter und wenige Grashalme habe ich auch gefunden. Alles nur in ganz kleinen Mengen, denn wir sind hier immerhin auf 800müM und überall liegen noch Schneereste. Doch Nahla schmeckt es ganz hervorragend! Sogar am Tannenast und den Sämereien (Anis- und Fenchelsamen) knabbert sie nun etwas herum.
Sie hat auch etwas zugenommen und ist jetzt auf 945g. Vor 2 1/2 Wochen wog sie kurz nur noch 875g!

Liebe Grüsse,
Gartenschlumpf



Benutzeravatar
Kara
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1119
Registriert: Mi 5. Jan 2011, 17:04
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Kara » Mi 22. Feb 2017, 19:56

Hallo und auch von mir herzlich willkommen!

Dein letzter Post stimmt mich optimistisch - das liest sich doch schon prima!

Vom Futter her fallen mir keine weiteren Vorschläge ein - lass' sie aussuchen, was sie mag. Ich bin bei einem Blähschweinchen sehr gut damit gefahren, nachdem ich vorher (erfolglos) durch das Martyrium Päppelung gegangen bin. Das war auch vor Planetzeiten und ist einige Jahre her. Sie hat gaaanz langsam mit kleinen Wiesenhalmen, trockenen Kräutern und frischen Blättern angefangen, ab und zu einen Bissen Apfel etc. Nachdem ich das Päppeln aufgegeben habe, hat sie aber auch ungefähr 4 Wochen gebraucht, bis sie wieder halbwegs normal gefresen hat. Ich könnte mir vorstellen, dass sie einfach jetzt Zeit braucht.

Wie lange bekommt sie das Baytril jetzt bereits?

Zum Blasengries: Du schreibst, dass sich die TÄ nicht sicher ist, ob Blasengries vorhanden ist und dass dieser sehr wahrscheinlich auch erst jetzt aufgetreten ist: Ich glaube - auch wenn es aus der Ferne immer schwierig zu beurteilen ist - dass ich erst einmal abwarten würde. Wenn es sich hier um eine Folgeerscheinung des Verdauungsproblems handeln sollte, bekommt sie das vielleicht auch später selbst wieder hin - Frischfutter bietest Du ja viel an; und bald geht auch die Wiesensaison wieder los. Aber vielleicht hat hier jemand anders noch eine andere Meinung oder Idee dazu; hinsichtlich Schüssler-Salzen o.ä. Aber da bin ich zu wenig firm.



Benutzeravatar
Gartenschlumpf
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 22
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 14:55
Land: Deutschland
Wohnort: Appenzellerland, Schweiz
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Gartenschlumpf » Mi 22. Feb 2017, 23:53

Danke, Kara.

Heute war jetzt der 7. Tag mit Baytril. Die Köttel haben noch ein "Schwänzchen" und sind matschig, aber immerhin sind sie köttelförmig. Ich soll mich übermorgen bei der TÄ melden, um zu sehen, wie die Behandlung weitergeht. Sie hat gesagt, wir würden AB geben, bis die Köttel normal sind. Doch könnte es nicht sein, dass die Köttel während der Antibiotikakur gar nicht normal werden eben wegen den AB und der zerstörten Darmflora? Wie lange wäre eine Antibiotikagabe wohl sinnvoll?

Wegen dem Blasengries. Auf dem ersten Röntgenbild vor 1 1/2 Wochen war noch nichts zu sehen, erst auf dem zweiten von vorgestern war ein Schatten. Aber die TÄ ist sich nicht mal sicher, ob es Blasengries ist. Ich frage mich, ob ich Nahla sicherheitshalber weiterhin Fencheltee einflössen soll, oder ob ich ihr damit eher schaden könnte. Was denkt ihr?

Liebe Grüsse,
Gartenschlumpf



Benutzeravatar
Saubergschweinchen
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2050
Registriert: Di 4. Feb 2014, 13:50
Land: Deutschland
Wohnort: nahe Dresden
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 549 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Saubergschweinchen » Do 23. Feb 2017, 10:37

Hallo,

ich finde das hört sich alles schon richtig gut an, also für das wonach es am Anfang klang.
Hat die erste Tierärztin ihren "Verdacht" auf Diabetes oder SDÜ irgendwie begründet? Beide Erkrankungen kann man beim Meerschweinchen behandeln. Die Erfolge sind zwar recht unterschiedlich aber ein Tier ohne Bluttest mit dieser "Diagnose" zum Sterben heim zu schicken geht garnicht. Aber das siehst du ja genauso.

Das einzige was ich schade finde ist das bei der Kotuntersuchung keine Bakteriologie gemacht wurde, dann wüsste man zumindest um welchen Keim es sich gehandelt hat. Einiges kann man sich derzeit über das Gemüse einschleppen aber ohne zu wissen was es nun war kann man da auch nur spekulieren.

Was ich dir dringend raten würde ist eine Sanierung der Darmflora nach der AB-Gabe. Hierzu verwende ich am liebsten und am erfolgreichsten Huminsäure. Vlt. bist du beim Stöbern schon drüber gestolpert, hier ist der Thread dazu: https://www.tierpla.net/allgemein/huminsauren-t20181.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Matschig wären die Köttel vermutlich noch eine Weile bleiben, die Infektion hat die Schleimhaut sicher stark strapaziert und das AB die Flora über den Haufen geworfen. Ein Meerschweinchendarm braucht sehr lange um nach soetwas wieder normal arbeiten zu können. Colosan und Sobamin wird euch sicher noch eine ganze Weile begleiten.
Alles Gute.


Bild

Benutzeravatar
Gartenschlumpf
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 22
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 14:55
Land: Deutschland
Wohnort: Appenzellerland, Schweiz
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Gartenschlumpf » Do 23. Feb 2017, 22:03

So, jetzt bin ich freigeschaltet.

Danke für deine Antwort, Saubergschweinchen.

Ja, der Begriff Huminsäure ist mir in diesem Forum auch schon begegnet, ich hatte jedoch bisher noch nicht darüber nachlesen können. Danke für den Link, das klingt sehr interessant. Ich muss mal schauen, wo ich eines der genannten guten Humisäure-Präparate herkriege.

Die Diagnosen SDÜ und Diabetes waren meiner Ansicht nach aus der Luft gegriffen. Die TÄ meinte, sie habe schon oft Schweinchen in Nahlas Zustand gesehen. Bei denen sei der Durchfall das Resultat von Diabates oder SDÜ gewesen. Dies sei dann die letzte Phase vor dem baldigen Tod. Als ich dann zuhause SDÜ und Diabetes googelte, fiel mir jedoch auf, dass Nahla keinerlei sonstige Syptome von SDÜ und Diabetes zeigte. Und dass, auch wenn es jetzt eins der beiden Dinge sein sollte, man sie behandeln könnte. Diese Erkenntnisse führten dann dazu, dass ich mit Nahla zu einer zweiten Tierärztin ging.



Benutzeravatar
Gartenschlumpf
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 22
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 14:55
Land: Deutschland
Wohnort: Appenzellerland, Schweiz
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Gartenschlumpf » Do 23. Feb 2017, 23:43

[url=http://s1083.photobucket.com/user/auftragskillerschlumpf/media/IMG_0698_zpsebxw3xiu.jpg.html]Bild[/url]
Das ist sie übrigens, die kleine Maus.



Benutzeravatar
Gartenschlumpf
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 22
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 14:55
Land: Deutschland
Wohnort: Appenzellerland, Schweiz
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Gartenschlumpf » Fr 24. Feb 2017, 01:03

Ich habe soeben Sobamin bestellt. Danke für den Tipp!



Benutzeravatar
Fredpe
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1269
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 23:45
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 379 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Fredpe » Fr 24. Feb 2017, 10:16

Herzlich Willkommen auf dem Planeten. :)
Da ich aus der Kaninchenfraktion bin, kann ich nicht viel beitragen, aber ich finde es toll, dass du nicht aufgibst und neue Wege suchst für die Schweinchen und für Dich. :lieb:

Die kleine Maus ist wirklich Zuckerschock. :wolke7: Diese ausdrucksvollen Augen.


Liebe Grüße,
Melanie

Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1522 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Emmy » Fr 24. Feb 2017, 20:25

Gartenschlumpf hat geschrieben: Wegen dem Blasengries. Auf dem ersten Röntgenbild vor 1 1/2 Wochen war noch nichts zu sehen, erst auf dem zweiten von vorgestern war ein Schatten. Aber die TÄ ist sich nicht mal sicher, ob es Blasengries ist. Ich frage mich, ob ich Nahla sicherheitshalber weiterhin Fencheltee einflössen soll, oder ob ich ihr damit eher schaden könnte. Was denkt ihr?

Liebe Grüsse,
Gartenschlumpf
Schaden kannst du ihr damit nicht. Und wenn es tatsächlich Gries ist, ist viel Flüssigkeit auf jeden Fall wichtig, damit die Blase ordentlich durchgespült wird.
Alles Liebe für deine süße Nase :daum:


Liebe Grüße von Kerstin

Benutzeravatar
Gartenschlumpf
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 22
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 14:55
Land: Deutschland
Wohnort: Appenzellerland, Schweiz
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Gartenschlumpf » Fr 24. Feb 2017, 20:28

Danke, Kerstin, dann gebe ich ihr weiterhin Fencheltee. Sie mag ihn zum Glück ganz gerne.



Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1522 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Emmy » Fr 24. Feb 2017, 20:32

Das ist doch super. Dann würde ich ihr bei jeder Gelegenheit etwas Tee geben. :)
Am besten achtest du darauf, dass der Tee nicht aromatisiert ist.


Liebe Grüße von Kerstin

Benutzeravatar
Gartenschlumpf
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 22
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 14:55
Land: Deutschland
Wohnort: Appenzellerland, Schweiz
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Gartenschlumpf » Fr 24. Feb 2017, 21:42

Es ist so ein Bio-Fenchelfrüchtetee, der sollte eigentlich nicht aromatisiert sein. Ich mische manchmal noch Anissamen rein. Nahla mag Abwechslung... :pfeif:



Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1522 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Emmy » Fr 24. Feb 2017, 21:44

Perfekt :top: :top:


Liebe Grüße von Kerstin

Benutzeravatar
Gartenschlumpf
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 22
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 14:55
Land: Deutschland
Wohnort: Appenzellerland, Schweiz
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Gartenschlumpf » So 26. Feb 2017, 09:22

Seit vorgestern gebe ich ihr jetzt nur noch Colosan statt Sab Simplex. Heute ist sie nun noch stärker aufgegast, sodass sie nicht mal mehr fressen mag. Ich habe ihr jetzt doch wieder Sab Simplex verabreicht und hoffe, dass es hilft. Kann das sein, dass Colosan nicht ausreichend stark ist?

Was gäbe es denn noch für natürliche Möglichkeiten, um die Blähungen wegzukriegen? Sie kriegt Colosan, Fenchel-/Anistee, Sämereien, wenig Wiese, Weisstannenäste, Kräuter (Thymian, Oregano, Salbei, Rosmarin, lässt sie alles liegen), Apfel, Brombeer- und Erdbeerblätter, Eisbergsalat, wenig Gurke, wenig Paprika.

Sie kriegt halt auch immer noch AB, heute ist schon der 11. Tag. Wie lange würdet ihr das noch geben?

Sorry, so viele Fragen...



Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1522 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Emmy » So 26. Feb 2017, 14:33

Wie gehts ihr denn inzwischen? Ist sie noch gebläht?
Wenn ja, würde ich einen Tierarzt aufsuchen.

Kommst du an Tannenzweige? Die sind gut für die Verdauung und werden hier gerne geknabbert.
Gleiches Gilt für Bambus. Vielleicht hast du ja Glück und es gibt einen bei dir in der Nähe?
Das Baytril ist natürlich nicht förderlich für die Verdauung. Und man hört immer wieder, dass die
Tiere das Fressen einstellen. Bekommt sie es zur Behandlung der Blase? Hat der TA nichts gesagt zur Dauer der Gabe?

Vielleicht wäre Angocin noch etwas für euch? https://www.tierpla.net/allgemein/angocin-und-eure-erfahrungen-bei-haustieren-t15434.html?hilit=angocin" onclick="window.open(this.href);return false;

Alles Gute für dein Schweinchen :daum:


Liebe Grüße von Kerstin

Benutzeravatar
Gartenschlumpf
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 22
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 14:55
Land: Deutschland
Wohnort: Appenzellerland, Schweiz
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Gartenschlumpf » So 26. Feb 2017, 16:59

@ Kerstin, danke der Nachfrage. Sie ist noch immer sehr gebläht, frisst mittlerweile aber wieder.

Das Problem ist, dass sie fast nur Gras fressen möchte. Das wäre an sich ja nicht schlecht, doch im Frühling sollte man ja immer etwas vorsichtig sein beim Anfüttern von Gras. Und da sie ja sowieso schon gebläht ist, macht mir das etwas Sorgen. Ich bin hin und her gerissen zwischen "Sie weiss wohl schon, was gut für sie ist" und "Bin ich eigentlich wahnsinnig, einem geblähten Schweinchen noch Gras zu füttern?"
Tannenäste hat sie immer zur Verfügung, doch frisst sie nur sehr wenig davon.
Das Baytril kriegt sie gegen die bakterielle Infektion, die ihren Durchfall ausgelöst hat (TÄ tippt auf E.coli). Die TÄ sagt, ich solle ihr AB verabreichen, bis die Köttel wieder normal sind. Ich frage mich halt nur, ob die Köttel überhaupt normal werden können, wenn die gesamte Darmflora abgetötet wird...

Wie viele Tage AB sind wohl nötig, um E.coli o.ä. loszuwerden? Ich denke, Nahla braucht ganz dringend eine Darmsanierung, welche ich aber erst beginnen kann, wenn sie kein AB mehr kriegt. Denke ich zumindest. Was meint ihr?



Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1522 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Emmy » So 26. Feb 2017, 17:39

Zu dem Thema kannst du hier ganz viel nachlesen: https://www.tierpla.net/meerschweinchen-ernahrung/und-karotte-fur-darmsarnierung-beim-meerschweinchen-t19144.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Wenn sie Gras frisst und auch gewohnt ist, würde ich Gras füttern. Ohne Bedenken.
Aber das kannst nur du selber einschätzen.
Gartenschlumpf hat geschrieben: Wie viele Tage AB sind wohl nötig, um E.coli o.ä. loszuwerden?
Das kann ich dir nicht beantworten. Nur soviel, dass die Köttel unter der AB Gabe sicher nicht wieder normal werden. Eher im Gegenteil. :hm:


Liebe Grüße von Kerstin

Benutzeravatar
Gartenschlumpf
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 22
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 14:55
Land: Deutschland
Wohnort: Appenzellerland, Schweiz
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Gartenschlumpf » So 26. Feb 2017, 17:56

Emmy hat geschrieben:Das kann ich dir nicht beantworten. Nur soviel, dass die Köttel unter der AB Gabe sicher nicht wieder normal werden. Eher im Gegenteil. :hm:
Ok, das bestätigt meine Vermutung.

Danke für den Tipp mit dem Angocin und den Querverweis betreffend Darmsanierung. Da habe ich jetzt wieder ein bisschen Lesestoff! :)
Vielleicht liesse sich mit Angocin oder etwas Ähnlichem die Behandlung gegen die krankheitserregenden Bakterien im Darm auch ohne AB weiterführen.



Benutzeravatar
Gartenschlumpf
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 22
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 14:55
Land: Deutschland
Wohnort: Appenzellerland, Schweiz
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Gartenschlumpf » Mo 27. Feb 2017, 18:34

So, hab heute nochmals mit der Tierärztin telefoniert. Sie findet, ich könne das AB nun absetzen. Dann kann ich jetzt mit der Darmsanierung beginnen.



Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1522 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Emmy » Di 28. Feb 2017, 19:17

Sehr guter Zeitpunkt. So langsam kann man wieder ganz viel gesundes Grünfutter in der Natur finden :top:


Liebe Grüße von Kerstin

Benutzeravatar
Gartenschlumpf
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 22
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 14:55
Land: Deutschland
Wohnort: Appenzellerland, Schweiz
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Gartenschlumpf » Mi 1. Mär 2017, 00:36

Emmy hat geschrieben:Sehr guter Zeitpunkt. So langsam kann man wieder ganz viel gesundes Grünfutter in der Natur finden :top:
Leider liegt bei uns seit heute wieder eine Schneedecke. :sauer:
Ich habe Nahla aber extra im Gartencenter 4 Töpfe mit Katzengras gekauft. Bambus hatte es leider noch keinen.



Benutzeravatar
darie
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2255
Registriert: Do 28. Jul 2011, 12:15
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 205 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von darie » Mi 1. Mär 2017, 07:32

Ich hab für meine im Zooladen auch oft Golliwoog gekauft, der war äusserst beliebt :)



Benutzeravatar
Gartenschlumpf
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 22
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 14:55
Land: Deutschland
Wohnort: Appenzellerland, Schweiz
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Gartenschlumpf » Mi 1. Mär 2017, 19:07

Hm, kaum wurde das AB abgesetzt, wird der Kot wieder matschig. Was hat das wohl zu bedeuten? Sie ist auch immer noch stark gebläht. Könnten es Hefen sein? Hoffentlich kein bakterieller Rückfall!

Und noch eine Frage: Wenn ich Heilerde und Apfelpektin gebe, werden dann alle Medikamente gebunden? Ich habe gelesen, dass z.B. Schmerzmittel oder AB nicht mit Heilerde/Apfelpektin zusammen verabreicht werden sollte. Doch gilt dies auch für Sab Simplex, Colosan etc.?



Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1522 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Emmy » Do 2. Mär 2017, 20:54

Das braucht jetzt seine Zeit. Von heute auf Morgen wird sie keine Vorzeigeköttel haben. :hm:
Wie geht es ihr denn heute?
Wenn es Hefen sind, wäre es prima. Dann ist sie auf dem Wege der Besserung.
https://www.tierpla.net/post310948.html#p310948" onclick="window.open(this.href);return false;
Gartenschlumpf hat geschrieben:Ich habe gelesen, dass z.B. Schmerzmittel oder AB nicht mit Heilerde/Apfelpektin zusammen verabreicht werden sollte. Doch gilt dies auch für Sab Simplex, Colosan etc.?
Ich kenne das nur von AB. Kann dir nicht sagen, ob es für andere Medikamente gilt.
Vorsichtshalber würde ich es zeitversetzt geben.


Liebe Grüße von Kerstin

Benutzeravatar
Gartenschlumpf
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 22
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 14:55
Land: Deutschland
Wohnort: Appenzellerland, Schweiz
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Gartenschlumpf » Fr 3. Mär 2017, 02:20

Sie ist noch immer stark aufgegast, trotz häufiger Colosangabe, und hat Matscheköttel.

Ich fuhr heute extra in tiefere Höhenlagen, um Gras zu pflücken. Das haut sie sich jetzt rein, als ob es kein morgen gäbe! :lol: Ansonsten hatte sie ja kaum Appetit, also ist das richtig schön zu sehen. Bambus konnte ich welchen bestellen, bin gespannt, wie sie den dann findet.

Sie kriegt momentan 4-5mal täglich 0,3ml Colosan, dazu jedesmal etwa 8ml Fenchel-Kümmel-Anistee, 3x täglich je 2 Tropfen Novalgin, 3x je 0,1ml Schwarzkümmelöl und sporadisch (wenn ich nicht arbeite und deshalb den zeitlichen Abstand zum Novalgin einhalten kann) Heilerde/Apfelpektin. Einen Heilerdekeks, Tee und aromatische Sämereien hat sie immer zur Verfügung, geht aber nicht erkennbar ran. Die Huminsäure steht auch bereit, habe ich jedoch noch nicht eingesetzt.



Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1522 Mal
Geschlecht:

Re: Meerschweinchen Nahla- Durchfall, Blähungen, Blasengries

Beitrag von Emmy » So 5. Mär 2017, 14:31

Ich hoffe, sie ist inzwischen weniger aufgegast?


Liebe Grüße von Kerstin

Zurück zu „Meerschweinchen Gesundheit“