Böckchengruppe?

Moderatoren: Emmy, Heike, Miss Marple

Benutzeravatar
Ringelsöckchen
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 227
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 07:54
Land: Deutschland
Wohnort: Süddeutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Geschlecht:

Böckchengruppe?

Beitrag von Ringelsöckchen » Di 6. Aug 2013, 21:04

Bislang habe ich 2 Böckchen. Ich habe die aus dem Tierheim übernommen, unkastrierte Zwillingsbrüder. Die beiden sind ein Herz und eine Seele - leider auch nicht mehr sonderlich jung (beide schon über 7,5 Jahre alt). Durch die Arthrose jetzt ist mir auch sehr deutlich vor Augen geführt worden, dass sie echte Seniorenschweinzels sind... Und ich mir somit Gedanken machen sollte, wie es für die beiden weitergeht, wenn eines mal nicht mehr leben sollte...

Da die beiden Senioren nicht kastriert sind, bleibt ja eigentlich nicht viel Wahl. Um sie jetzt noch kastrieren zu lassen, sind sie mir zu alt. Ich möchte definitiv keine Narkose riskieren.

Also dachte ich an einen oder zwei Frühkastraten. Zwei wären mir eigentlich lieber, sonst hat der Jungspund nachher gar niemanden zum toben, weil die beiden Senioren darauf keine Lust mehr haben. Meint ihr, das könnte gut gehen?

Oder was hätte ich sonst noch so für Möglichkeiten?



Benutzeravatar
Dajanira
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 3173
Registriert: So 9. Jan 2011, 01:47
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal
Geschlecht:

Re: Böckchengruppe?

Beitrag von Dajanira » Di 6. Aug 2013, 21:18

Von Frühkastraten würde ich dir abraten. Wenn die Tiere in die Pubertät kommen (wenn sie ca. 6 Monate alt sind) dann kann es rappeln. Ich würde ein Tier nehmen, dessen Charakter gefestigt und bekannt ist. Falls ein Bock dominant ist, dann sollte kein dominanter Partner dazu, sondern ein eher unterwürfiges Tier. Natürlich ist das nicht immer so ;) und es kann auch gut gehen.


Schläft ein Lied in allen Dingen,
Die da träumen fort und fort,
Und die Welt hebt an zu singen,
Triffst du nur das Zauberwort.



31.08.2008 † 11.10.2013 Telefonmann
01.02.2011 † 03.02.2014 Fefe
31.08.2008 † 23.06.2015 Sinus
03.10.2010 † 07.03.2017 Gandalf

Benutzeravatar
Ringelsöckchen
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 227
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 07:54
Land: Deutschland
Wohnort: Süddeutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Geschlecht:

Re: Böckchengruppe?

Beitrag von Ringelsöckchen » Di 6. Aug 2013, 21:24

Ich dachte, dass sich eher junge Böckchen vielleicht leichter unterordnen. Ich kann nicht mal genau sagen, ob meine eher dominant sind. Sie waren noch nie mit anderen Tieren zusammen außer miteinander. Ich könnte nicht mal sagen, wer von den beiden der Chef ist - sie diskutieren das manchmal mit hocherhobenen Köpfchen aus, dann trollen sich beide und es bleibt wohl auf ewig ungeklärt, welcher von beiden nun den Ton angibt. Gejage oder ähnliches hatten wir NIE. Sie kuscheln zwar nicht, suchen aber immer die Nähe des jeweils anderen (sind selten mehr als 30cm von einander entfernt).



Benutzeravatar
Dajanira
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 3173
Registriert: So 9. Jan 2011, 01:47
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal
Geschlecht:

Re: Böckchengruppe?

Beitrag von Dajanira » Di 6. Aug 2013, 21:29

Kuscheln tun Meeris nie, auch bei gemischten Geschlechtern. Das obliegt eher den Kaninchen :jaja:

Mein Sinus und Tele (inzwischen 5) sind vermutlich Brüder und besteigen sich ab und an mal, ansonsten sind die 2 auch ein Herz und eine Seele. Aber Sinus ist der dominante, schickt Tele gern mal vom Futter weg.

Junge Tiere stehen erstmal unter "Babyschutz", aber wenn dann das pubertäre Gezicke anfängt... :pfeif:


Schläft ein Lied in allen Dingen,
Die da träumen fort und fort,
Und die Welt hebt an zu singen,
Triffst du nur das Zauberwort.



31.08.2008 † 11.10.2013 Telefonmann
01.02.2011 † 03.02.2014 Fefe
31.08.2008 † 23.06.2015 Sinus
03.10.2010 † 07.03.2017 Gandalf

Benutzeravatar
Ringelsöckchen
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 227
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 07:54
Land: Deutschland
Wohnort: Süddeutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Geschlecht:

Re: Böckchengruppe?

Beitrag von Ringelsöckchen » Di 6. Aug 2013, 21:32

Naja, Ende des Herbstes werden meine Senioren schon 8 Jahre alt. Ich bin nicht mal sicher, ob sie die Pubertät eines im September einziehenden Kinderschweinchens noch erleben würden. Sie sind ja nicht mehr die Jüngsten... Sie KÖNNTEN zwar vielleicht, aber mal ehrlich: Wirklich wahrscheinlich ist es eigentlich jetzt schon nicht mehr... Oder täusche ich mich und die meisten Schweine werden doch älter als 8 Jahre? (Die Zwillis sind meine ersten Schweinchen, ich hatte demnach noch nie einen Todesfall bei den Schweins - nur bei den Kaninchen, aber die werden ja durchschnittlich etwas älter als die Schweinchen, soweit ich das gelesen habe.)



Benutzeravatar
Mrs Rabbit
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2798
Registriert: Fr 19. Feb 2010, 12:20
Land: Deutschland
Wohnort: Schleswig - Holstein
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 305 Mal
Geschlecht:

Re: Böckchengruppe?

Beitrag von Mrs Rabbit » Di 6. Aug 2013, 21:34

Also meine beiden Rentner wurden 9 und 10 Jahre alt. :lieb: 5-8 Jahre ist immer der Durchschnitt, aber es gibt auch Schweinchen die deutlich älter werden können!


Bild

Benutzeravatar
Ringelsöckchen
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 227
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 07:54
Land: Deutschland
Wohnort: Süddeutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Geschlecht:

Re: Böckchengruppe?

Beitrag von Ringelsöckchen » Di 6. Aug 2013, 21:44

Okay, dann freue ich mich jetzt einfach auf noch längere gemeinsame Zeit mit den Senioren. :)

Die Böckchengruppe hätte dann 2,6qm zur Verfügung (1,3m * 2m). Meint ihr, das genügt?



Benutzeravatar
Dajanira
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 3173
Registriert: So 9. Jan 2011, 01:47
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal
Geschlecht:

Re: Böckchengruppe?

Beitrag von Dajanira » Di 6. Aug 2013, 21:48

Ringelsöckchen hat geschrieben:Okay, dann freue ich mich jetzt einfach auf noch längere gemeinsame Zeit mit den Senioren. :)

Die Böckchengruppe hätte dann 2,6qm zur Verfügung (1,3m * 2m). Meint ihr, das genügt?
Man sagt 1m² pro Tier bei Böckchengruppen.


Schläft ein Lied in allen Dingen,
Die da träumen fort und fort,
Und die Welt hebt an zu singen,
Triffst du nur das Zauberwort.



31.08.2008 † 11.10.2013 Telefonmann
01.02.2011 † 03.02.2014 Fefe
31.08.2008 † 23.06.2015 Sinus
03.10.2010 † 07.03.2017 Gandalf

Benutzeravatar
Ringelsöckchen
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 227
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 07:54
Land: Deutschland
Wohnort: Süddeutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Geschlecht:

Re: Böckchengruppe?

Beitrag von Ringelsöckchen » Di 6. Aug 2013, 21:59

Dann werde ich warten müssen, bis wirklich einer der Senioren gestorben ist, denn mehr als 3qm bekommen wir nicht hin. *hmpf* Eigentlich wollte ich das vermeiden, weil das verbliebene Schwein dann sicher einige Tage alleine wäre, bevor wir den "Zuwachs" organisieren konnten.



Benutzeravatar
halloich
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 7046
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:47
Land: Deutschland
Wohnort: RheinSiegKreis //zwischen Bonn und Köln
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Geschlecht:

Re: Böckchengruppe?

Beitrag von halloich » Mi 7. Aug 2013, 05:19

Also ich hatte zwei Böcke, auch ein Bruderpäärchen, das war Hassliebe, der eine mochte den anderen sehr, der andere den einen jedoch weniger, dann kam eine Phase wo der eine den andere nnur bestiegen hat und ihn noch nicht mal zum fressen ran gelassen hat.
Gerenne gab es öffter, Gejage und Gebeisse gar nicht.
Ich habe beide kastrieren lassen, die waren auch erst 1-2 Jahre alt (müsste ich mal lesen gehen).

Dann kam von einem bekannten ein unkastriertet Bock dazu, der hatte das gleiche Alter, die haben friedlich auf 1,20m mal 1,20m gelebt.

Dann waren die drei Böcke nicht mehr, ich hatte neuen Bock und neue Dame und 5 Babys, die drei Baby Böcke hatte ich später als Bockgruppe gehalten, die haben sich immer gut verstanden, selbst als ich die zu dem anderen Bock und seinen drei Damen getzt habe, dann mussten sie in ein neues Gehge mit weniger Platz und Etage, ich dachte die verteilen sich auf den Etagen, nee, die wollten alle 7 zusammen sitzen, das ging gar nicht gut, also habe ich "die alte Ordnung" wieder hergestllt, da haben sich die drei dann nicht mehr verstanden und nur noch gezofft.

Zwei der Herren hatte ich dann mal mit 5 Damen, das ging wieder gut, auch kein Streit zwischen den Herren.
Die waren aber nie wirklich Senioren, die waren 3-4 Jahre alt.

Was ich damit sagen will, auch Böcke die sich zu Anfang gut verstehen können jeder zeit mit Strei anfangen und man muß sie trennen, deswegen würde ich bei Bockpaaren/Bockgruppen immer eine Möglichkeit parat haben um zu trennen.

Also bei Seniorenschweinchen würde ich auch keinen einzelnen Jungbock dazu setzten, entweder wie du selber meintest zwei Jungböcke, oder einen schon etwas älteren (1-2 Jahre) Kastraten zudem kannst du dann später Weibchen setzten.

Bei zwei Jungböcken sehe ich den Vorteil:
Wenn es in der Gruppe knallt, kannst du trennen, der der sich mit dem/den Senioren versteht bei den Senioren lassen und der, der den Streit anfäüngt mit Weibern zusammen stecken. Oder jedem senior einen jungen Bock lassen.

Letzendlich kann man aber gar nichts wirklich raten, weil es bei den Schweinchen nicht nur auf das Geschlecht, sondern auch auf den Charakter der Tiere ankommt und mit wem sie vorher zusammen gelebt haben. Kennen sie Bockgruppen? Kennen sie andere Böcke? Bisher immer alleine" ...


Bild

Benutzeravatar
Ringelsöckchen
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 227
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 07:54
Land: Deutschland
Wohnort: Süddeutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Geschlecht:

Re: Böckchengruppe?

Beitrag von Ringelsöckchen » Mi 7. Aug 2013, 07:20

halloich hat geschrieben:..., oder einen schon etwas älteren (1-2 Jahre) Kastraten zudem kannst du dann später Weibchen setzten.
Das ist momentan meine favorisierte Variante. Jetzt muss ich nur noch irgendwoher einen 1-2 Jahre alten Kastraten bekommen, der bislang noch nie mit Weibern zusammengelebt hat und eher nicht so dominant ist...



Benutzeravatar
WELLEN
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 5666
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 20:01
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1818 Mal
Danksagung erhalten: 681 Mal
Geschlecht:

Re: Böckchengruppe?

Beitrag von WELLEN » Mi 7. Aug 2013, 22:13

Ringelsöckchen hat geschrieben:Jetzt muss ich nur noch irgendwoher einen 1-2 Jahre alten Kastraten bekommen, der bislang noch nie mit Weibern zusammengelebt hat und eher nicht so dominant ist...
VIelleicht diese beiden Männer?

https://www.tierpla.net/tiere-suchen-ein-hause/plz-27449-kastrat-gandalf-sheltie-t17351.html" onclick="window.open(this.href);return false;

https://www.tierpla.net/tiere-suchen-ein-hause/plz-27449-kastrat-sam-crested-glatthaar-t17350.html" onclick="window.open(this.href);return false;



Benutzeravatar
Ringelsöckchen
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 227
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 07:54
Land: Deutschland
Wohnort: Süddeutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Geschlecht:

Re: Böckchengruppe?

Beitrag von Ringelsöckchen » Do 8. Aug 2013, 07:55

Oh gott, Sam ist ja süß!!!

(Ich steh mehr auf die kurzhaarigen... :schäm: )

Bloß - wie soll das Tierchen bis zu uns kommen, egal, welches ich nun nehme? Wir wohnen in Süddeutschland. Ich nehme an, die Tiere sitzen in Stade, wo die Userin herkommt? Dann also seeeeehr weit weg von uns. *hm*



Benutzeravatar
darie
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2254
Registriert: Do 28. Jul 2011, 12:15
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 205 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal
Geschlecht:

Re: Böckchengruppe?

Beitrag von darie » Do 8. Aug 2013, 09:38

Dajanira hat geschrieben:Von Frühkastraten würde ich dir abraten. Wenn die Tiere in die Pubertät kommen (wenn sie ca. 6 Monate alt sind) dann kann es rappeln
Frühkastriert bedeutet ja lediglich, dass das Böckchen vor Eintreten der Geschlechtsreife kastriert wurde......mein JC ist auch ein Frühkastrat und schon 1 1/2 Jahre alt ;)

@Ringelsöckchen Ich würde es jetzt erstmal so lassen, wie es ist. Ich hätte zuviel Angst, dass sich die beiden älteren Böckchen dann wegen des Neuzuganges in die Wolle kriegen und Du im schlimmsten Fall 3 Einzeltiere hast. Aber wie gesagt - das ist meine persönliche Meinung ;)

Wenn Du doch einen Kastraten dazusetzen willst - hast Du mal bei Dir im TH gefragt? Oder Notstationen gesucht übers Internet in Deiner Nähe?



Benutzeravatar
Ringelsöckchen
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 227
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 07:54
Land: Deutschland
Wohnort: Süddeutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Geschlecht:

Re: Böckchengruppe?

Beitrag von Ringelsöckchen » Do 8. Aug 2013, 09:44

Ich habe bei der Meerihilfe in unserer Gegend angefragt. Auf deren Homepage sind ein paar Vermittlungstiere, aber alle in Frage kommenden sind schon reserviert. Ich habe nun hingemailt, weil wir ja eigentlich keine Eile haben und sie so vielleicht Bescheid sagen können, wenn sie ein "passendes" Tier bekommen. :) Auf der HP unseres ortsansässigen Tierheims war ich auch, aber die haben gar nix passendes da... Die haben eh nie Böckchengruppen, da halte ich die Chance als für minimal. Wo könnte ich sonst noch suchen?

Bislang sind die alten Herren ja zu zweit und nicht alleine, daher brauchen wir uns ja nicht hetzen. Deshalb such ich aber auch eben JETZT schon - wir können ja nicht einfach "irgendein" Tier nehmen, es muss ja schon irgendwie passen. Am liebsten wär mir halt ein sozial verträgliches, nicht so dominantes kastriertes Böckchen mit 1-2 Jahren etwa, das zwingend noch nie mit Weibern zusammengelebt haben sollte und die Gesellschaft von Böckchen bereits kennt - das ist ja schon sehr spezifisch und nicht dauerhaft überall verfügbar. Deshalb such ich lieber jetzt schon, als wenn dann einer meiner Senioren alleine übrig geblieben ist und es auf einmal total eilt, schnell irgendwoher ein passendes Tierchen aus dem Ärmel zu schütteln...



Benutzeravatar
darie
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2254
Registriert: Do 28. Jul 2011, 12:15
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 205 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal
Geschlecht:

Re: Böckchengruppe?

Beitrag von darie » Do 8. Aug 2013, 09:53

Mhhm...und warum soll er keine Weibchenerfahrung haben? Wenn Deine beiden Senioren dann wirklich irgendwann nicht mehr da sind (was hoffentlich noch lange dauert) dann wärs doch von Vorteil, wenn der Kastrat auch schon Mädels kennt, denn dann würde ich schon 2 dazusetzen :)

Es gibt durchaus mädelserfahrende Kastraten, die nicht dominant sind und sich sogar den Mädels unterordnen :)



Benutzeravatar
Ringelsöckchen
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 227
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 07:54
Land: Deutschland
Wohnort: Süddeutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Geschlecht:

Re: Böckchengruppe?

Beitrag von Ringelsöckchen » Do 8. Aug 2013, 09:55

Weil ich jetzt mehrfach gelesen habe, dass Böckchengruppen eigentlich fast bloß dann funktionieren, wenn die Männchen auch bislang nur mit Böckchen zusammengelebt haben und dass es nicht mehr funktioniert, sobald sie schonmal mit Weibchen zusammen waren. Ob's stimmt - keine Ahnung... Kann ich nicht beurteilen, ich habe ja nur meine zwei... ;)

Sobald der Jungspund dann übrig geblieben ist, bekommt er auch 2 Mädels dazu. Aber ich denke, DAS ist normalerweise nicht so das Problem, oder?



Benutzeravatar
darie
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2254
Registriert: Do 28. Jul 2011, 12:15
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 205 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal
Geschlecht:

Re: Böckchengruppe?

Beitrag von darie » Do 8. Aug 2013, 09:59

Ich sag ja immer "Alles kann - nichts muss" ;)

Ich hab z.B. 2 Kastraten die mit 4 Mädels zusammenleben und klar versucht der Kleine mal den Chefsessel zu erklimmen, aber er bekommt dann vom Älteren Bescheid und gibt wieder Ruhe :)

Hast Du Züchter bei Dir in der Nähe, wo Du evtl. anfragen könntest? Die haben teilweise auch Nottiere in der Vermittlung



Zurück zu „Meerschweinchen Haltung“