Operation Außengehege - 21.05. Wiedereinzug

Moderatoren: Emmy, Heike, Miss Marple

Benutzeravatar
Melli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 3105
Registriert: Di 10. Jan 2012, 21:12
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 658 Mal
Geschlecht:

Operation Außengehege - 21.05. Wiedereinzug

Beitrag von Melli » Fr 15. Jun 2012, 21:25

Ihr kennt meine Schweinchen ja bisher nur in der Innenhaltung.
Ursprünglich hatte ich die Schweinchen bisher aber immer draußen - wir hatten sie nur letzten Winter wegen Cheps Bronchitis reingeholt.
Angefangen "natürlich" im kleinen Hasenstall :roll: der dann mit der Zeit immer mehr erweitert wurde.

Nun sollen sie demnächst auch wieder umziehen nach draußen (bzw. sie müssen auch, weil in dem jetzigen Zimmer noch renoviert werden muss und das Zimmer, in das sie letztendlich sollen, noch nicht fertig ist)
Allerdings sollen sie nur über den Sommer raus, im Winter hätt ich sie dann schon gerne drinnen :D

Das Außengehege sieht momentan noch so aus:
Bild
Auf guten 4qm Fläche hausten da letzten Frühling noch Chep & Ronja, im August kamen dann Xanta und Ebby hinzu.
Der rechte Stall ist ein isolierter Hasenstall..dieser ist mit dem linken Stall verbunden. Dort gibts eine Rampe nach unten und sie hatten noch die Fläche unter den Ställen + den Auslauf davor, den wir selbst gebaut haben.

Bild

Bild
so kommen sie vom linken unteren Stall in die Fläche unter dem rechten Stall

Das ganze befindet sich in der Gartenlaube..sprich, alles ist überdacht & nach unten mit festen Platten ausgelegt.


So, für 6 Schweinchen ist mir das aber entschieden zu klein. Und ihr kennt mich ja schon ein bisschen :D das größtmögliche ist mir gerade mal gut genug..wenn überhaupt.
Tatsächlich gibts in der Gartenlaube noch mehr Platz und den hab ich nun für die Schweinchen erobert :D Da lagerte ziemlich viel Styropor, Holz usw...und nach einigem hin und her durfte ich das nun an andere Lagerplätze räumen :yo:

Bild
so sah das zwischendrin dann aus..alles versinkt im Chaos.
(und ich kann kein Styropor mehr sehen :schwitz: )

Bild
das Chaos lichtet sich (und viele 8-beinige Erdenbewohner sind jetzt obdachlos :hehe: )

Bild
fertig :yo:


Jetzt starten die Überlegungen, wie man das am besten ausbaut.

Ich hab da ja noch den Auslauf fürs Gras (der demnächst eh durch nen größeren ersetzt wird) - den hatte ich damals extra passend zum linken Stall gekauft & man könnte ihn davor stellen:

Bild
Was nur echt doof ist..wenn der davor steht, kann ich die Schublade in dem linken STall nicht mehr rausziehen :roll: haben sie toll mitgedacht bei der Konstruktion..d.h. die untere Etage wäre ziemlich blöd zu reinigen.

Bild
Aktueller Plan wäre, dass man den rechten, selbstgebauten Auslauf bis ganz an die Wand verlängert (so dass ich vor dem linken Auslauf noch sitzen kann :hehe: )
Der gekaufte, linke Auslauf hat im hinteren Teil ne Tür, über die könnten sie dann nach drüben. Sie könnten also an zwei Stellen zwischen den zwei Abteilen wechseln - einmal ganz hinten (unter den Ställen) und einmal ganz vorne.
Noch schöner wärs natürlich, wenn man eine große zusammenhängende Fläche hätte, ohne "doppeltes Gitter"..aber ich stell mir die Umsetzung grad schwierig vor :grübel:

Bild
Vom Stall bis zur Wiese ist es nur ein Katzesprung :hot:
Daher mein Wunschgedanke, einen Durchgang zu bauen (vorne ist ja eine Tür im Auslauf), so dass die Schweinchen tagsüber selbstständig zwischen Außenanlage und Wiese wechseln können. Aber ich weiß noch nicht, ob ich das umgesetzt bekomme.

noch ein paar Detailbilder:
Bild
Über eine Tür können sie vom linken unteren Stall zum linken Auslauf gehen

Bild
im linken Auslauf wäre hinten nochmal eine Tür, über die sie dann in den verlängerten Teil des rechten Auslaufs könnten.


Soo das wars erstmal...ich werd hier einfach ab und zu berichten, wies voran geht :)
und ich freue mich auch über Tipps, über ein "man könnte das vielleicht auch so machen.." etc :)


Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten. (Dr. Ute Blaschke-Berthold)

Liebe Grüße von Melli mit Hund Simba, den RB-Pferden Ásta und Hvatur und den Meerschweinchen Eumel, Kalahari, Paula, Ebby, Lilli und Lotta.

Benutzeravatar
halloich
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 7046
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:47
Land: Deutschland
Wohnort: RheinSiegKreis //zwischen Bonn und Köln
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von halloich » Sa 16. Jun 2012, 14:53

Ui, erste Bilder und Gedanken. Danke :top:

So jetzt meine Vorschläge.
Durch die Bilder kann man sich alles sehr gut vorstellen.
Melli hat geschrieben: Und ihr kennt mich ja schon ein bisschen :D das größtmögliche ist mir gerade mal gut genug..wenn überhaupt.
Ja, sonst wäre ich mit meinen Vorschlägen und Gedanken auch vorsichtiger :D

Wie wäre es wenn man die beiden Ställe anstatt seitlich, geradeaus an die Holzzaunwand stellt, so das man von vorne einfach daran kommt.
Den Rest davor, also einfach das ganze überdachte, einfach komplett mit Kaninchendraht sichert. Tür rein für Mensch und kleine Tür für Schweinchen und die beiden Ausläufe als Tunnel zur Wiese nutzt.

So brauchst du dann keinen Platz für dich zum sitzen, so setzt du dich dann einfach unters Dach zu ihnen ins Gehge.
Machst du drinnen ja auch :D

Zudem hast du keinen der Ausläufe dirkt an den Ställen und kannst die Ställe besser sauber machen, und bekommst auch noch die Schubladen raus.


Bild

Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von saloiv » Sa 16. Jun 2012, 15:02

Den Rest davor, also einfach das ganze überdachte, einfach komplett mit Kaninchendraht sichert. Tür rein für Mensch und kleine Tür für Schweinchen und die beiden Ausläufe als Tunnel zur Wiese nutzt.
Das war auch mein erster Gedanken, hier bietet es sich ja förmlich an. Zudem wäre das Ausmisten deutlich leichter, weil das ganze begehbar ist.


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Benutzeravatar
Entensusi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6005
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von Entensusi » Sa 16. Jun 2012, 15:02

halloich, genau das waren meine Gedanken auch bei den Bildern! Der gesamte Freisitz schreit doch nur danach, als Meerifreilauf zu dienen! :top:

edit: Viola war schneller, aber wir denken alle scheint's dasselbe... :hehe:


Liebe Grüße, Entensusi und ihre Tiere

Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6496
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von freigänger » Sa 16. Jun 2012, 15:46

nur mit draht vorne ist's nicht dicht :nein:

um die schublade rauzubekommen - den stall auf irgendwas stellen, der ganzen länge nach (latte, steinplatte, betonrandstreifen, ....)
mene überlegung geht in die richtung, statt nach vorne (re) das freilaufgitter nach außen (li) zu stellen, damit sie teilweise direkt in der wiese sind.

gute beschreibung und darstellung :top:


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Benutzeravatar
Entensusi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6005
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von Entensusi » Sa 16. Jun 2012, 18:21

freigänger hat geschrieben:nur mit draht vorne ist's nicht dicht :nein:
vielleicht ist es aber schon möglich, das Ganze von oben bis unten sicher zu machen... klar, Marder und so weiter, muss man alles bedenken, und ob's dann noch als Sitzplatz gemütlich ist. :hm:
Aber ich denke, da kann man schon kreativ sein! Wir haben für die Vogelgrippe-Aufstallung auch die ganze Veranda eingenetzt. Durfte ja kein "freilebender Wildvogel" rein kommen! :autsch:


Liebe Grüße, Entensusi und ihre Tiere

Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6496
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von freigänger » Sa 16. Jun 2012, 21:07

so wie ich das sehe, müßte das gitter rundum und oben sichern.


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Benutzeravatar
Entensusi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6005
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von Entensusi » Sa 16. Jun 2012, 21:09

Seh ich auch so... aber entlang der Holzwand könnte man es ja vielelicht von außen machen?
Dann stört es den Schönheitssinn nicht ganz so... das größte Problem seh ich eigentlich in einer vernünftigen Türe.


Liebe Grüße, Entensusi und ihre Tiere

Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6496
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von freigänger » Sa 16. Jun 2012, 21:32

ich seh das problem in den kosten :pfeif: da kommen vieeele m2 zusammen. ein stärker draht, welcher den marderzähnen stand hält, kostet einiges :hehe:


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Benutzeravatar
Entensusi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6005
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von Entensusi » Sa 16. Jun 2012, 21:34

:lol: na ja, die Kosten sind ja nicht unser Problem! Wir dürfen ja träumen... :schäm:


Liebe Grüße, Entensusi und ihre Tiere

Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6496
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von freigänger » Sa 16. Jun 2012, 21:36

mit 21 muß man noch jeden cent umdrehn :? da brauchen wir eine kostengünstigere variante :hehe:


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Benutzeravatar
Entensusi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6005
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von Entensusi » Sa 16. Jun 2012, 21:45

Hast ja Recht.. aber ehrlich, mardersicher finde ich die Gehege, die einfach auf dem Pflaster stehen, auch nicht. :hm: da braucht doch so ein Räuber nur unten rein bohren. :sauer: na ja, je nachdem, wie schwer die Teile sind. :grübel:


Liebe Grüße, Entensusi und ihre Tiere

Benutzeravatar
Melli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 3105
Registriert: Di 10. Jan 2012, 21:12
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 658 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von Melli » So 17. Jun 2012, 09:50

Also erst einmal vielen lieben Dank für eure Gedanken :kiss:

Von "rundherum einzäunen und Tür reinmachen" träum ich schon seit Jahren :pfeif: :D
Ist zuerst dran gescheitert, dass der Rest der Familie auch noch gern was von der Gartenlaube haben wollte. Die Hoffnung haben sie mittlerweile aufgegeben :lol:

Und zuletzt wurde es (auch dieses Jahr) immer wieder aus Kostengründen verworfen. Man müsste halt schon wirklich alles einzäunen (außer die linke Wand, die ist dicht)
freigänger hat geschrieben:mit 21 muß man noch jeden cent umdrehn :? da brauchen wir eine kostengünstigere variante :hehe:
Freigänger sieht das schon ganz richtig :D wobei ich hinzufügen muss, dass ich mit meinem Monatsgehalt immer locker hinkam, bis ich mich in irgendeinem Tierforum letzten Winter von der ad libitum Fütterung inspirieren ließ :pfeif:



Aber toll wärs schon.. :)

Hat jemand ne Ahnung, wie viel das ungefähr kostet?
Melli hat mal gemessen:
es ist ca. 2,20m hoch, 3,40m lang und 2,50m breit.
Die linke Wand zum Gartenhaus hin sieht rundherum dicht aus, das müsste man nicht einzäunen.
Den Rest schon ;)



Dann hab ich mal noch Freigängers Idee mit dem Gehege zur Wiese hin aufstellen aufgegriffen und mit dem Handy geknipst.
Das eine Problem ist, dass dann die Türen nicht mehr übereinander passen. Gut, seitlich an dem Teil hats noch ne Türe. Ich hab die mal aneinander gestellt, und dann sieht das so aus:
Bild
Man sieht das Problem - der Boden ist nicht eben, das Teil kriegt man also nicht ganz auf den Boden gestellt.

Bild

Bild
außerdem sind die Türen halt genau gleichgroß und ich weiß nicht, ob man die überhaupt wegkriegt :grübel: daher ist es längs praktischer, da kann man die große Tür einfach rausnehmen..

Bild
selbst wenn ich den Auslauf ganz an den anderen ranstelle (so dass sie nicht direkt vom linken stall in den Auslauf können, weil da keine Türe ist), hab ich das Problem mit dem unebenen Boden.


hier noch die "problematischen Wände" im Detail:
Bild
rechts

Bild
hinten hört die Bretterwand ein Stück weit über dem Boden auf.


Entensusi hat geschrieben: aber ehrlich, mardersicher finde ich die Gehege, die einfach auf dem Pflaster stehen, auch nicht. :hm: da braucht doch so ein Räuber nur unten rein bohren. :sauer: na ja, je nachdem, wie schwer die Teile sind. :grübel:
Optimal find ichs auch nicht.
Wir haben halt immer geschaut, dass zwischen Auslauf und Boden keine Lücke ist (wenn der Boden uneben war, hatte ich nochmal schwere Steinplatten davor gelegt) und den Auslauf mit Ziegeln beschwert.
Aber so ganz glücklich bin ich damit auch nicht..

freigänger hat geschrieben: um die schublade rauzubekommen - den stall auf irgendwas stellen, der ganzen länge nach (latte, steinplatte, betonrandstreifen, ....)
ja, die Idee hatte ich auch..aber man müsste halt wenn dann beide Ställe drauf stellen, weil sonst der Übergang zwischen den Ställen nicht mehr passt. Und der rechte Auslauf passt ja wieder direkt auf den rechten Stall, dann müsste man den auch noch entsprechend erhöhen oder Lücken schließen. Weiß nicht, ob ich dann lieber mit dem Problem leben möchte :grübel:


Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten. (Dr. Ute Blaschke-Berthold)

Liebe Grüße von Melli mit Hund Simba, den RB-Pferden Ásta und Hvatur und den Meerschweinchen Eumel, Kalahari, Paula, Ebby, Lilli und Lotta.

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10836
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1466 Mal
Danksagung erhalten: 834 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von Miss Marple » Di 19. Jun 2012, 13:05

Ich dachte, ich zeig Dir noch mal, wie Lexy ihre Schweinchen - Aussenhaltung hat. Finde ich nämlich auch eine sehr schöne Inspiration.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Melli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 3105
Registriert: Di 10. Jan 2012, 21:12
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 658 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von Melli » Di 19. Jun 2012, 19:34

dankeschön :top:

Ohne Überdachung geht hier halt nicht :grübel: Katzen, Marder etc.
Aber was geht ist, dass ich ein überdachtes Auslaufgehege fürs Gras habe (ein 4m²-Gehege bestell ich jetzt..muss mich nur ENDLICH mal entscheiden, wie viele Türen ich drin haben will und wo :autsch: ), in das sie auch unbeaufsichtigt können..und ich das dann durch so Gitterelemente großzügig erweitere - was sie halt dann nur nutzen können, wenn jemand dabei ist.


Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten. (Dr. Ute Blaschke-Berthold)

Liebe Grüße von Melli mit Hund Simba, den RB-Pferden Ásta und Hvatur und den Meerschweinchen Eumel, Kalahari, Paula, Ebby, Lilli und Lotta.

Benutzeravatar
halloich
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 7046
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:47
Land: Deutschland
Wohnort: RheinSiegKreis //zwischen Bonn und Köln
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von halloich » Di 19. Jun 2012, 22:38

Und wie machst du die Verbindung zum Stall?


Bild

Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von saloiv » Di 19. Jun 2012, 23:20

Da würde ich sowas empfehlen... (für Meerschweinchen gibts auch mehr Röhren mit passenden Durchmesser als für Kaninchen): https://www.haustierbedarf-hamburg.de/Verbindungsschlauch" onclick="window.open(this.href);return false;


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Benutzeravatar
Melli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 3105
Registriert: Di 10. Jan 2012, 21:12
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 658 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von Melli » Mi 20. Jun 2012, 13:02

danke für den Tipp :)
(ist halt nur schon wieder so teuer :narf: )
gehen die da durch?

Hätte sonst halt was gebaut, so ein Durchgang aus nem Holzboden, oben Holzleisten und seitlinch und oben Gitter..hab das schon irgendwie im Kopf, ist aber schwer zu beschreiben. Aber klar, mit so ner Röhre wäre ich flexibler :grübel:


Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten. (Dr. Ute Blaschke-Berthold)

Liebe Grüße von Melli mit Hund Simba, den RB-Pferden Ásta und Hvatur und den Meerschweinchen Eumel, Kalahari, Paula, Ebby, Lilli und Lotta.

Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von saloiv » Mi 20. Jun 2012, 18:38

Du kannst auch aus dem Baustoffhandel ein geeignetes Rohr holen. ;)


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Benutzeravatar
Melli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 3105
Registriert: Di 10. Jan 2012, 21:12
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 658 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von Melli » Do 28. Jun 2012, 09:10

So, nachdem ich ja nun ein paar Tage außer Gefecht war, gings gestern endlich voran.
Wir erweitern jetzt den rechten Holzauslauf bis an die Wand. Hat den Vorteil, dass ich fast kein neues Material brauche, Dachlatten hatten wir sogar auch noch da.
Und wir müssen das Rad nicht neu erfinden, sondern können die Bauweise einfach übernehmen.

Bild
mein Material-und Bauplan - alle Klarheiten beseitigt? :D

Bild
die Dachlatten stehen hier noch ganz friedlich da und wissen noch nichts von ihrem Glück 8-)

Bild
hier sind sie schon passend gesägt.

Ihr glaubt nicht, wie kaputt ich nach der Aktion war :crazy: dabei hat der weltbeste kleine Bruder ja gesägt, ich hab nur angezeichnet und gehalten etc. Das blöde Antibiotikum merk ich schon noch :roll:


Heute gehts weiter :)
Brüderchen war optimistisch, dass wir heut fertig werden - ich bin noch bisschen skeptisch, weil das mit dem Draht schon ne Arbeit ist. Mal schaun, wies läuft 8-)


Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten. (Dr. Ute Blaschke-Berthold)

Liebe Grüße von Melli mit Hund Simba, den RB-Pferden Ásta und Hvatur und den Meerschweinchen Eumel, Kalahari, Paula, Ebby, Lilli und Lotta.

Benutzeravatar
Feli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1339
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 16:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von Feli » Do 28. Jun 2012, 12:47

Also die Ställe bleiben gerade so wie sie oben auf den Fotos stehen und der helle Auslauf wird bis an die Wand verlängert? Hab ich richtig kapiert? Wie wäre es, wenn du den rötlichen Auslauf nicht an den Stall, sondern rechts dranstellst, also an die rechte Wand und an das helle Gehege. So, dass dann alles ein wenig in U-Form steht. Dann kannst du dich sogar mitten rein setzen und du kannst den Stall säubern. Zur Wiese: vielleicht darfst du 2-3 Platten rausnehmen? Die vorn rechts ist doch eh schon lose. Und da dann Erde und Wiese drauf, Gehege drüber und das Meerschwein hat auch Wiese unterm Hintern.



Benutzeravatar
Melli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 3105
Registriert: Di 10. Jan 2012, 21:12
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 658 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von Melli » Do 28. Jun 2012, 13:18

Feli hat geschrieben:Also die Ställe bleiben gerade so wie sie oben auf den Fotos stehen und der helle Auslauf wird bis an die Wand verlängert? Hab ich richtig kapiert?
hast du :top:
Wie wäre es, wenn du den rötlichen Auslauf nicht an den Stall, sondern rechts dranstellst, also an die rechte Wand und an das helle Gehege. So, dass dann alles ein wenig in U-Form steht. Dann kannst du dich sogar mitten rein setzen und du kannst den Stall säubern.
Vielen lieben Dank für deine Gedanken, das wäre echt ne Überlegung wert gewesen! Dann hätten sie auch länger am Stück flitzen können...und ich hätte ne schöne Rundumsicht :D

Aber ich kann jetzt halt nicht mehr mit Planungsänderungen ankommen :( schließlich sind die Meerschweinchen ja schon "überfällig" (hätten ja eigentlich schon längst draußen sein sollen) und ich darf mir täglich anhören, wie froh doch alle sind, wenn sie endlich wieder draußen sind. Und wir haben ja auch schon alles passgenau gesägt.
Und es gibt auch viele Vorteile an der Variante, so wie sie ist. Ob das jetzt mehr Vorteile sind als bei der U-Variante, weiß ich aber nicht! Hätte ich dann in der Planungsphase genau durchdenken müssen.
z.B. passen so, wie es jetzt steht, die Türen im rötlichen Auslauf ziemlich gut, auch dann für den Übergang zur Wiese. So wirklich was verändern kann man an dem Ding nämlich nicht, sonst passt das mit dem Deckel nicht mehr. Man kann auch schlecht eine Wand weglassen, weil der Deckel sonst nicht mehr fest drauf ist.
Und die Deckel der selbstgebauten Ausläufe gehen so, wie sie jetzt sind, richtig schön zur Wand auf (während man den Deckel vom vorderen Auslauf einfach abnehmen kann)..das ist eigentlich perfekt, denn dann stört nichts beim Misten.

Das mit der Schublade ist jetzt halt so..ich werd mich damit arrangieren ;) vielleicht leg ich da Handtücher rein, dann kann ichs leichter entmisten. Im letzten Sommer haben sie das auch eher nur als "Durchgangszimmer" genutzt, das meiste Leben fand dann im Auslauf statt.

Zur Wiese: vielleicht darfst du 2-3 Platten rausnehmen? Die vorn rechts ist doch eh schon lose. Und da dann Erde und Wiese drauf, Gehege drüber und das Meerschwein hat auch Wiese unterm Hintern.
danke auch für die Idee! Dann könnte man das kleine Stückchen Wiese vor der Laube auch noch mit einbinden. Schön fänd ichs auf jeden Fall, aber ich glaub, damit mach ich mich hier leider unbeliebt.
Außerdem müsste man dann glaub noch ein Gitter in die Erde eingraben..oder es halt wieder nur tagsüber zugänglich machen. Das fand ich bei den Platten immer ganz praktisch, dass sich da keine ungebetenen Gäste durchgraben können!
Und ich hoffe echt, dass das mit dem Durchgang zur Wiese hinhaut :) das wäre wirklich super! dann hätten sie da nochmal 4m² Wiesenauslauf (da können sie auch unbeaufsichtigt rein), der ja, wenn ich dabei bleibe, durch so dachlose Gitterelemente beliebig erweitert werden kann.

Aber vielen Dank für deine Vorschläge!! Hab auch ernsthaft drüber nachgedacht, aber aufgrund der Kürze der Zeit isses jetzt nicht mehr umsetzbar.


Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten. (Dr. Ute Blaschke-Berthold)

Liebe Grüße von Melli mit Hund Simba, den RB-Pferden Ásta und Hvatur und den Meerschweinchen Eumel, Kalahari, Paula, Ebby, Lilli und Lotta.

Benutzeravatar
Feli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1339
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 16:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von Feli » Do 28. Jun 2012, 14:09

Alles kein Problem. Meine Vorstellunskraft endet zwar immer wenn du von Türen redest :D, aber ich freue mich sehr auf Fotos wenns fertig ist :)

Ach und schau mal bei WELLEN auf den Balkon (da gibts hier einen Vor-Nein-erblassen-Thread :D) - vielleicht kannst du mit solchen Kästen auch etwas Grün in das Gehege bringen.



Benutzeravatar
Melli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 3105
Registriert: Di 10. Jan 2012, 21:12
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 658 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von Melli » Do 28. Jun 2012, 21:51

äh versteh ich mit den Türen :D ich hab ja den Vorteil, dass ich mir das einfach alles live angucken kann :)

bisschen Grün wäre schon schön! Ich lass mich mal insprieren. Mir würde es ja schon reichen, wenn sein bisschen mehr nach WELLEN-Dschungel aussieht :hot: mal sehen, was sich machen lässt ;)


Sooo, also wir haben immerhin mal das Holz zusammengeschraubt heute. Hat lange genug gedauert..ist ne ziemliche Fitzelarbeit, weil ja alles genau passen muss. Hat aber ganz gut hingehauen, besser als beim letzten Gehege :)

Bild
hier ist es noch am Enstehen

Bild
hier auch ;)

Bild
hier isses fertiggeschraubt :) es steht nur gerade, weil zwischendurch draußen Weltuntergang war. Platzregen, Hagel, Gewitter, da darf auch ein bisschen an der Seite reinkommen. Ansonsten war das Dach absolut hagel-und sturmdicht, habs live miterlebt :D

Bild
und hier das Dach..das wird erst am Schluss rangeschraubt, wenn das Gitter dran ist.


Jetzt mal schauen, was ich morgen noch so hinbekomme ;) jetzt kommt die blödste Arbeit - das Gitter knipsen..


Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten. (Dr. Ute Blaschke-Berthold)

Liebe Grüße von Melli mit Hund Simba, den RB-Pferden Ásta und Hvatur und den Meerschweinchen Eumel, Kalahari, Paula, Ebby, Lilli und Lotta.

Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: Operation Außengehege

Beitrag von Ziesel » Do 28. Jun 2012, 23:47

es macht Fortschritte :top:



Benutzeravatar
ElHappy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1699
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 00:28
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Operation Außengehege

Beitrag von ElHappy » Fr 29. Jun 2012, 00:14

melli wenn du willst schick ich dir "gräser" (schick dir die Tage mal Foto) kannst dann vielleicht eine oder 2 Platten rausnehmen erde rein , kies drüber und schon hast du es grün .Diese Gräser vermehren sich wie Sau und meine Nins lieben die .


Bild

Benutzeravatar
Melli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 3105
Registriert: Di 10. Jan 2012, 21:12
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 658 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von Melli » Fr 29. Jun 2012, 11:44

@ElHappy: vielen Dank für das Angebot!! :) hört sich echt gut an. Ich taste mal vorsichtig an bei den Eltern ;) aber dann eher für den August, wenn meine Prüfungen rum sind :)



Sooo habe heute Vormittag dann doch mehr geschafft, als ich dachte.
Hab den ganzen Draht zurechtgeknipst..so ein mist, echt, habe überall leichte Blasen an den Fingern.

Und dann hab ich schonmal alle Gitter rangehämmert, die gingen. Hätte nicht gedacht, dass es so gut alleine geht. Hat sogar Spaß gemacht :D
Nur das vordere fehlt noch, da muss ich mir noch was überlegen, weil die von da aus ja rüber in den rötlichen Auslauf sollen.


Bild
eine lange Seite

Bild
dann beim alten Auslauf das Gitter abmachen..denn an die Stelle kommt ja dann der neue Auslauf ran. Was bin ich froh, dass wir damals echt sparsam mit den Nägeln waren!
Hoffe mal, dass ich mein Gitter niemals abmontieren muss - hab nämlich sehr großzügig Nägel reingehauen :D

Bild
das Gitter kam dann an den neuen Auslauf - die sind ja gleich breit, sehr praktisch :D

Bild
und das Dach ist auch schon fertig :)

Jetzt fehlt im Prinzip nur noch die Vorderfront mit dem Übergang zum rötlichen Auslauf. Und das Dach muss noch an den Auslauf montiert werden. :)
Anschließend muss alles noch miteinander verbunden werden und dann wäre man im Prinzip fertig :)


Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten. (Dr. Ute Blaschke-Berthold)

Liebe Grüße von Melli mit Hund Simba, den RB-Pferden Ásta und Hvatur und den Meerschweinchen Eumel, Kalahari, Paula, Ebby, Lilli und Lotta.

Benutzeravatar
Melli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 3105
Registriert: Di 10. Jan 2012, 21:12
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 658 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von Melli » So 29. Jul 2012, 15:53

Momentan stockt es leider, weil wir bei Cheps Atemgeschichten nun nen allergischen Hintergrund vermuten :| und es in letzter Zeit unübersehbar war, dass er immer nach draußen-Aufenthalten bzw. nach Nachmittagen, an denen das Fenster die ganze Zeit offen stand, anfing mit Röcheln.

Dabei ist es draußen schon recht weit fortgeschritten..sie hätten ja schon längst umziehen sollen. Muss bald mal noch Bilder machen.

Nun bleiben sie die nächsten 2 Wochen auf jeden Fall noch drinnen..so lange brauchen die Globuli bei Chep, bis sie überhaupt anschlagen..und dann müssen wir weiter austesten. Ich würd die Schweinchen schon gerne noch draußen sehen, v.a. auf der Wiese :narf:


Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten. (Dr. Ute Blaschke-Berthold)

Liebe Grüße von Melli mit Hund Simba, den RB-Pferden Ásta und Hvatur und den Meerschweinchen Eumel, Kalahari, Paula, Ebby, Lilli und Lotta.

Benutzeravatar
Melli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 3105
Registriert: Di 10. Jan 2012, 21:12
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 658 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege

Beitrag von Melli » Mi 29. Aug 2012, 21:22

Es ist fertig und die Meerschweinchen sind heut Nachmittag umgezogen :freu:
Das meiste war ja schon vor nem Monat fertig, aber da das mit Cheps Röcheln so ein hin und her war, hab ich noch gewartet. Denn wir vermuteten ja, dass es mit Frischluft (negativ) zusammenhängt. Nun ist er seit ca. 2 Wochen röchelfrei und ich hab den Umzug gewagt. Hoffe mal, dass er nicht wieder anfängt mit Röcheln :bet:

Sind nur ein paar Handybilder..ich war zu faul, die große Cam zu holen :hehe:

Bild
wir haben die Anfangsidee aus dem Thread ziemlich 1 zu 1 umgesetzt

Bild

Bild
rechts der neue Auslauf

Bild

Bild
da schläft schon eins oben :D

Bild
ich hab erstmal mit Streu + Decken gearbeitet - never change a running system, Chep kommt damit gut zurecht. Später kann ich immer noch andere Untergründe testen

Bild
unter den Ställen liegen Decken, ist praktischer zum misten :)

Bild
eingerichtet und bewohnt :D

Bild
Futter gibts hier auch - toll :hot:

Bild

Bild

Bild
im Liegen Salat futtern 8-)

Bild
Füßchen wurden auch gleich wieder gezeigt :hot:

Bild
Ebby auch mit Füßchen :love:

Bild
Kali auch :hot: (den anderen Fuß streckt sie ganz gerade raus, das sieht man nur nicht so gut)

Bild
Ebby hat sich dann mal in den anderen Salat gelegt :D


mal schauen, was die Schweinchen mir morgen so berichten..von ihrer ersten Nacht :)
Die Deckel der Gehege beschweren wir nachts mit Ziegeln.

Bei mir wars wie ein déjà vue, kam mir vor wie letzten Sommer. Hätte es mir schwerer vorgestellt, die Schweinchen draußen zu lassen. Ein bisschen traurig war ich aber beim Einrichten..letztes Jahr war Ronja noch mit dabei..und sie gehört da irgendwie mit rein :heul: für Ronja und Chep hatten wir den ersten Auslauf damals gebaut..später (ziemlich genau vor einem Jahr) kamen Ebby und Xanta dazu.


Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten. (Dr. Ute Blaschke-Berthold)

Liebe Grüße von Melli mit Hund Simba, den RB-Pferden Ásta und Hvatur und den Meerschweinchen Eumel, Kalahari, Paula, Ebby, Lilli und Lotta.

Benutzeravatar
Feli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1339
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 16:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal
Geschlecht:

Re: Operation Außengehege - 29.8. Einzug

Beitrag von Feli » Mi 29. Aug 2012, 21:43

Das ist sehr schön geworden :)



Zurück zu „Meerschweinchen Haltung“