Unterm Trampolin da...

Moderatoren: Bigfoot63, Da4nG3L

Benutzeravatar
Curly
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 4876
Registriert: Fr 20. Feb 2009, 19:08
Land: Deutschland
Wohnort: Hoher Norden
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal
Geschlecht:

Unterm Trampolin da...

Beitrag von Curly » So 30. Mär 2014, 22:08

wächst und wächst das Gras... .
Nur warum?
Die Hasis haben rund um die Uhr freien Zugang zum Garten...
...können also überall immer fressen.

Sie tun es aber nicht. Unterm Trampolin wird nichts geschoren.
Dabei liegen sie suuuuuper gerne drunter (sogar, wenn Kinder obendrauf hüpfen)
und dösen lang gestreckt.

Schmeckt das Gras anders?



Benutzeravatar
Hasilein
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2415
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 10:57
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Geschlecht:

Re: Unterm Trampolin da...

Beitrag von Hasilein » Mo 31. Mär 2014, 12:52

Keine Ahnung, probier doch mal! :jaja:

Hier schmeckt´s auch nur, wenn ich es pflücke und ins Haus lege! :roll:
Sie lieben Rotklee, der müßte also schon komplett abgefressen worden sein. Ist er aber nicht!

Vielleicht mögen sie nicht so gerne die Pflanzen, welche sie selber gedüngt haben. Hab mal irgendwo einen Artikel gelesen, wo drin stand, daß man nicht mit Dünger von derselben Tierart düngen soll, die nachher die Pflanzen als Futter bekommen sollen.



Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10836
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1466 Mal
Danksagung erhalten: 834 Mal
Geschlecht:

Re: Unterm Trampolin da...

Beitrag von Miss Marple » Mo 31. Mär 2014, 13:11

Die Kaninchen, die wild auf meinem Sammel - Friedhof leben, lassen die Wiese rings um ihre Baueingänge unangetastet. Ich habe das immer so interpretiert, dass sie ihren Bau tarnen, ihre Schutzzone quasi, bzw. für den Notfall immer was Freßbares in der Nähe haben. :hm:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Hasilein
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2415
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 10:57
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Geschlecht:

Re: Unterm Trampolin da...

Beitrag von Hasilein » Mo 31. Mär 2014, 14:02

Ja, oder so was in der Art!
Nur gibt´s da, glaub ich, auch gegenteilige Beobachtungen.
Vielleicht, wenn sie wissen, daß es immer genug Futter gibt, können sie solche "Schonstücke" anlegen.

Bei Curly hab ich auch das Gefühl, daß sie dort das Gras als Schutz bewahren.



Benutzeravatar
Felli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1882
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 08:30
Land: Deutschland
Wohnort: 4020 Linz
Hat sich bedankt: 260 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal
Geschlecht:

Re: Unterm Trampolin da...

Beitrag von Felli » Mo 31. Mär 2014, 15:35

ich hab das bei meinen auch beobachtet, dass sie schöne saftige Wiese welche sich unter Unterschlüpfen befindet stehen lassen

ich würd´s auch so interpretieren, dass sie es als Schutz stehen lassen


Liebe Grüße
Bild
Wer Tiere quält, ist unbeseelt.
Und Gottes guter Geist ihm fehlt;
mag noch so vornehm drein er schauen,
man sollte niemals ihm vertrauen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Curly
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 4876
Registriert: Fr 20. Feb 2009, 19:08
Land: Deutschland
Wohnort: Hoher Norden
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal
Geschlecht:

Re: Unterm Trampolin da...

Beitrag von Curly » Mo 31. Mär 2014, 22:29

Dabei wäre es genau dort am praktischsten, weil man da so schlecht mit dem Mäher hinkommt.



Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10836
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1466 Mal
Danksagung erhalten: 834 Mal
Geschlecht:

Re: Unterm Trampolin da...

Beitrag von Miss Marple » Di 1. Apr 2014, 22:55

Curly hat geschrieben:Dabei wäre es genau dort am praktischsten, weil man da so schlecht mit dem Mäher hinkommt.
Wenn ich die Kaninchenbaue auf dem Friedhof angucke - da wird nichts gemäht. Die Kaninchen legen ihre Ein-/Ausgänge da, wo kaum mal ein Mäher lang schrappt. Bei Ausläufern von dicken Baumwurzeln meist.
Ringsrum wuchert es, verfilzt, vergeht, wuchert wieder - aber um die Ein-/Ausgänge rum ist das ganze Jahr über frisches, hohes, grünes Gras, selbst wenn ringsrum nur platter, trockener, gelber Teppich filzt. :grübel: In der Umgebung wird weiträumig abgefressen und angefressen, aber ihre Schutzzone, oder was immer das für sie ist, kultivieren sie. So nach dem Motto: "HIER gibts keine Kaninchen."
Bei den Rattenlöchern sieht das ähnlich aus.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Zurück zu „Kaninchen Verhalten“