Eine kleine Geschichte

Dante
Gast
Gast

Eine kleine Geschichte

Beitrag von Dante » Di 24. Mär 2009, 09:23

Mein damaliger Freund (heute Mann) und ich hatten unsere ersten beiden Ratten. Seine hieß Lumpi, meine hieß Feivel.

Mein Mann und ich machten uns Fischstäbchen, packten diese auf einen Teller und setzten uns auf dem Boden. Den Teller zwischen und und schauten fern.

Die Fischstäbchen schmolzen da hin. Ich sagte nur, ich will auch noch was abhaben. Mein Mann, toll ich mecker auch nicht, dass Du alles weg isst.

Auf einmal sahen wir ein Fischstäbchen weg laufen.... Wir gingen dem Fischstäbchen hinter her. Schoben die Gardine zur Seite. Siehe da: Feivel und Lumpi haben es sich dort bequem gemacht, vor ihnen einen Berg aus Fischstäbchen!



Benutzeravatar
Nightmoon
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 12845
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:16
Land: Deutschland
Wohnort: R-P
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Geschlecht:

Re: Eine kleine Geschichte

Beitrag von Nightmoon » Di 24. Mär 2009, 19:39

:shock: Au weia, na ich hoffe, dass sich die 2 nicht ihre Bäuchlein daran verdorben haben. :lach:
Das kann ich mir so richtig vorstellen, wie die Fischstäbchen auf Reisen gingen. :jaja:
Von einem Bekannten kenne ich solche Aktionen auch. Obwohl das jetzt gesundheitlich gesehen überhaupt nicht gut ist - klar. Na jedenfalls, die eine Ratte von ihm, hat sich auch immer, wenn sich die Gelegenheit bot auch selbständig "den Speiseplan erweitert". Ein Gutes hatte es, er hatte danach immer akribische Ordentlichkeit, was Nahrungsmittel abstellen und stehen lassen anbelangte. Er räumte danach immer alles schön ordentlich weg. :jaja:


Bild
Meine süße kleine Tessamaus, ich hab dir immer versprochen, dich nicht leiden zu lassen, ich hoffe Du verzeihst mir.[/align]

Zurück zu „Rattenvorstellung, Geschichten und Fotos“