Etwas weißes auf einem Baumstamm

Bild
Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Etwas weißes auf einem Baumstamm

Beitrag von lapin » Do 28. Mär 2019, 20:18

Ich kann mir nicht erklären was das sein soll.
Es steht mitten im Wald auf einer Lichtung. Der Baum riecht wie geräuchert und das weiße Teil hat etwas Kerzenähnliches, ringsherum ist es matschig, aufgewühlt.

Dient es zum anlocken?
Könnte man so Räuchern?
Verarbeitet der Jäger hier gleich das geschossene Tier?
Oder findet hier Okkultismus statt :hehe:?!


[url=https://postimg.cc/470KVjXF]Bild[/url]

[url=https://postimg.cc/LgfsfXCn]Bild[/url]

[url=https://postimg.cc/TKkTKgdt]Bild[/url]

Auch was reingeritzt :hm:
[url=https://postimg.cc/9DfhH0dZ]Bild[/url]


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Traber
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1180
Registriert: Di 4. Dez 2012, 09:04
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 366 Mal
Geschlecht:

Re: Etwas weißes auf einem Baumstamm

Beitrag von Traber » Do 28. Mär 2019, 20:20

sieht aus wie ein Salzleckstein



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Etwas weißes auf einem Baumstamm

Beitrag von lapin » Do 28. Mär 2019, 20:21

Ich dachte das auch erst.
Aber so weit oben? Der Stamm ist 2 m hoch und sieht der so wachsähnlich aus?


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Traber
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1180
Registriert: Di 4. Dez 2012, 09:04
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 366 Mal
Geschlecht:

Re: Etwas weißes auf einem Baumstamm

Beitrag von Traber » Do 28. Mär 2019, 20:23

nee, das ist seltsam....
auch dass der so angefackelt aussieht, der Baum

im ersten Moment hab ich an Salz für das Wild gedacht, hatte aber deine Beschreibung nicht genau gelesen....sehr mysteriös



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Etwas weißes auf einem Baumstamm

Beitrag von lapin » Do 28. Mär 2019, 20:24

Ja wirklich extrem mysteriös, in der Nähe ist noch ein Forststand und ein kleiner Teich.


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
claudia
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1040
Registriert: Mi 27. Jul 2011, 11:27
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 382 Mal
Geschlecht:

Re: Etwas weißes auf einem Baumstamm

Beitrag von claudia » Fr 29. Mär 2019, 06:22

Ist eine Salzlecke für Wildtiere.


Liebe Grüße
Claudia

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Etwas weißes auf einem Baumstamm

Beitrag von lapin » Fr 29. Mär 2019, 08:11

Aber warum so hoch? Da kommt doch keiner ran..


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Traber
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1180
Registriert: Di 4. Dez 2012, 09:04
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 366 Mal
Geschlecht:

Re: Etwas weißes auf einem Baumstamm

Beitrag von Traber » Fr 29. Mär 2019, 08:12

Claudia, hast du die anderen Antworten gelesen? ;)



Benutzeravatar
claudia
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1040
Registriert: Mi 27. Jul 2011, 11:27
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 382 Mal
Geschlecht:

Re: Etwas weißes auf einem Baumstamm

Beitrag von claudia » Fr 29. Mär 2019, 08:22

So hoch, damit das Salz nicht frei zugänglich ist. Wenn`s regnet, löst sich das Salz und läuft den Stamm hinunter, so kann eine Überdosierung vermieden werden

@Traber: ? Ja, schon, ich fand das aber tatsächlich nicht klar beantwortet, sorry, falls ich das irgendwie falsch interpretiert haben sollte. Salzlecken sehen doch immer so ähnlich aus, zumindest ich kenn sie nicht anders.


Liebe Grüße
Claudia

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Etwas weißes auf einem Baumstamm

Beitrag von lapin » Fr 29. Mär 2019, 10:00

Aber der Stamm riecht so geräuchert und ist unten verkohlt, komische Ritzerei drin und der Stamm ist 2m hoch, dass ist iwie für nen Salzleckstein zu seltsam.. Nee?


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
claudia
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1040
Registriert: Mi 27. Jul 2011, 11:27
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 382 Mal
Geschlecht:

Re: Etwas weißes auf einem Baumstamm

Beitrag von claudia » Fr 29. Mär 2019, 11:37

Der verkohlte Geruch könnte daran liegen, daß in dem Revier dieser Stamm sowohl Salzlecke als auch Malbaum darstellen soll. An Malbäumen reiben sich die Wildtiere. Malbäume werden oft mit Teer bestrichen um sie attraktiver zu machen. Vielleicht hat ja auch jmd. nochmal mit einem Feuerchen nachgeholfen. Die 2 Meter sind, wie geschrieben, absichtlich so gewählt, damit sich das Wild nicht frei bedienen kann. Was das Zeichen bedeutet, weiß ich auch nicht, wird vielleicht was Revierinternes sein, vielleicht wann der Stamm neu bestückt wurde oder so (der Salzstein ist ja offensichtlich auch ganz frisch).


Liebe Grüße
Claudia

Benutzeravatar
Traber
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1180
Registriert: Di 4. Dez 2012, 09:04
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 366 Mal
Geschlecht:

Re: Etwas weißes auf einem Baumstamm

Beitrag von Traber » Fr 29. Mär 2019, 11:57

ok, ich hatte ja auch sofort vermutet dass es Salz ist, dann passt es...
deine Erklärung klingt schlüssig- danke, Claudia



Zurück zu „Tiere, Pflanzen und Insekten in freier Natur“