Fink fliegt seit Stunden gegen die Fenster

Bild
Benutzeravatar
daniii
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1664
Registriert: Do 22. Apr 2010, 14:52
Land: Deutschland
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 276 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Geschlecht:

Fink fliegt seit Stunden gegen die Fenster

Beitrag von daniii » Mo 17. Mär 2014, 11:03

Ich sitze seit sieben Uhr auf der Arbeit und seit halb acht fliegt ein kleiner Fink ständig gegen das Bürofenster, wie ein Besessener. Er fliegt immer mal wieder zurück zum gegenüberliegenden Baum und startet spätestens 10 Minuten später eine neue Attacke und flattert gegen die Scheibe. Ich hab inzwischen schon Angst, dass der kleine Kerl sich verletzt ...

Warum macht er das? Die Fenster sind leicht verspiegelt - sieht er sich selbst und hält sich für einen Artgenossen? Versteht er einfach nicht, dass kein Durchkommen ist? Kann ich irgendwas machen? Fenster bekleben kommt nicht infrage, da es ja nicht meine Fenster sind ...


Gurkenschnippler von Lisa (21.08.2015) und Jabberwocky (17.08.2012)

Unvergessen - Wuckel (1985 bis 31.12.1993) und die Uckel-Sippe (zwischen 1985 und 1994), Puschel (1993-1998) und Miranda (1993-1995), Paul (1992-1997), Frodo (1999-2004) und Sam (1999-2005), Merle (2003 bis 29.06.2010), mein Kämpfer Bela (2003 bis 11.09.2010) und viel zu früh Guybrush (20.09.2010 bis 05.07.2013), mein Herzschwein Buffy (26.05.2010 bis 05.02.2014), unsere Mamawutz Gwendoline (19.07.2009 bis 26.02.2014), mein Hoffnungssternchen Willow (29.06.2010 bis 31.05.2015) und mein Seelchen Vienna (01.05.2011 bis 10.10.2016)

Benutzeravatar
Venga
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4399
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Bei Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 296 Mal
Geschlecht:

Re: Fink fliegt seit Stunden gegen die Fenster

Beitrag von Venga » Mo 17. Mär 2014, 11:17

Ja, er sieht sich und hällt sich für einen Konkurenten. Er will den anderen vertreiben.

Was anderes als bekleben bleibt nicht. Ein Stück Papier mit 2 aufgemalten Augen mit Tesa antapen.
Das ist besser als die Schnabelhiebe auf der Scheibe.
Es sei denn, du kannst das Fenster auf "kipp" stellen.


LG
Venga

Benutzeravatar
daniii
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1664
Registriert: Do 22. Apr 2010, 14:52
Land: Deutschland
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 276 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Geschlecht:

Re: Fink fliegt seit Stunden gegen die Fenster

Beitrag von daniii » Mo 17. Mär 2014, 11:19

Die Fenster sind riesig, da muss ich ne Menge Papier anpappen ... aber bevor er sich böse weh tut, versuche ich das wohl.

Bei gekipptem Fenster hätte ich Angst, dass er in den Spalt fliegt - wie gesagt, die sind ziemlich groß.


Gurkenschnippler von Lisa (21.08.2015) und Jabberwocky (17.08.2012)

Unvergessen - Wuckel (1985 bis 31.12.1993) und die Uckel-Sippe (zwischen 1985 und 1994), Puschel (1993-1998) und Miranda (1993-1995), Paul (1992-1997), Frodo (1999-2004) und Sam (1999-2005), Merle (2003 bis 29.06.2010), mein Kämpfer Bela (2003 bis 11.09.2010) und viel zu früh Guybrush (20.09.2010 bis 05.07.2013), mein Herzschwein Buffy (26.05.2010 bis 05.02.2014), unsere Mamawutz Gwendoline (19.07.2009 bis 26.02.2014), mein Hoffnungssternchen Willow (29.06.2010 bis 31.05.2015) und mein Seelchen Vienna (01.05.2011 bis 10.10.2016)

Benutzeravatar
darie
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2255
Registriert: Do 28. Jul 2011, 12:15
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 205 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal
Geschlecht:

Re: Fink fliegt seit Stunden gegen die Fenster

Beitrag von darie » Mo 17. Mär 2014, 11:21

Spiegeln sich evtl. Bäume im Fenster? Kannst Du Gardinen oder Jalousien zuziehen?

Das mit dem angeblichen Konkurrenten ist gar nicht so der Grund, der Vogel denkt eher, dass sein Lebensbereich dort weitergeht, weil sich halt alles spiegelt



Benutzeravatar
daniii
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1664
Registriert: Do 22. Apr 2010, 14:52
Land: Deutschland
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 276 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Geschlecht:

Re: Fink fliegt seit Stunden gegen die Fenster

Beitrag von daniii » Mo 17. Mär 2014, 11:28

Wir haben so eine elektrische Außenjalousie, wenn ich die runter mache, sitzen wir im Dunkeln. Im Moment ist Ruhe, mal sehen, wie es weitergeht. Je nach Winkel spiegelt sich vermutlich der Baum, auf dem er sitzt, in den Scheiben. Allerdings dann auch die komplette gegenüberliegende Häuserfront ... Ich sitz seit Jahren in dem Büro hier, und es sind gegenüber auch immer viele Vögel, aber das hatten wir noch nie :shock:


Gurkenschnippler von Lisa (21.08.2015) und Jabberwocky (17.08.2012)

Unvergessen - Wuckel (1985 bis 31.12.1993) und die Uckel-Sippe (zwischen 1985 und 1994), Puschel (1993-1998) und Miranda (1993-1995), Paul (1992-1997), Frodo (1999-2004) und Sam (1999-2005), Merle (2003 bis 29.06.2010), mein Kämpfer Bela (2003 bis 11.09.2010) und viel zu früh Guybrush (20.09.2010 bis 05.07.2013), mein Herzschwein Buffy (26.05.2010 bis 05.02.2014), unsere Mamawutz Gwendoline (19.07.2009 bis 26.02.2014), mein Hoffnungssternchen Willow (29.06.2010 bis 31.05.2015) und mein Seelchen Vienna (01.05.2011 bis 10.10.2016)

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11688
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1720 Mal

Re: Fink fliegt seit Stunden gegen die Fenster

Beitrag von Murx Pickwick » Mo 17. Mär 2014, 12:22

Das mit dem angeblichen Konkurrenten ist gar nicht so der Grund, der Vogel denkt eher, dass sein Lebensbereich dort weitergeht, weil sich halt alles spiegelt
Vögel sind nicht doof, sondern sehr intelligent und lernfähig ... die fliegen nur ein oder zweimal gegen ne Scheibe, wenn sie glauben, da gehts weiter, danach haben sie gelernt, daß es schmerzhaft ist, in ein im Fenster gespiegeltes Gebüsch oder einen im Fenster gespiegelten Baum zu fliegen.

Wenn du jedoch ne Buchfinkattrappe einem männlichen Buchfink ins Revier setzt, wird diese Attrappe solange attakiert, bis sie endlich das Revier verlassen hat oder als Buchfink nicht mehr kenntlich ist - dasselbe passiert, wenn du nen Spiegel ins Revier stellst, selbst wenn der Spiegel etwas versteckt ist - der wird solange attackiert, bis der Spiegel geflohen oder kaputt ist.
Im Falle des Spiegels verliert der Buchfink allerdings meist und bleibt irgendwann vor Erschöpfung liegen.
Wird im gleichen Revier statt des Spiegels ein Bild aufgehängt, welches den täuschend echten Eindruck eines Gesträuchs wiedergibt, fliegt der Buchfink dieses Bild einmal an, dann nie wieder ...

Es reichen bei den revierbildenden Singvögeln übrigens meist nur wenige Merkmale aus, um aus einem uninteressanten Objekt einen Konkurrenten zu machen - beim Rotkehlchen braucht es nur einen orangeroten Puschel, den man an einen Stock festbindet, beim Buchfink reicht das Drohverhalten des Spiegelbildes aus.

Die Augen haben zumindest bei einem ähnlichen Problem mit einer Kohlmeise nicht geholfen ... Klopfklopf hatte sehr ausdauernd seinen spiegelbildlichen Konkurrenten morgens solange attackiert, bis er durch einen veränderten Sonnenstand nicht mehr als Kohlmeisenmännchen erkennbar war.
Besser sind solche Folien mit geriffelter Oberfläche, welche eigentlich als Sichtschutz dienen ... die können von innen auf die Fensterscheiben geklebt werden. Das Fenster sieht dann von Außen milchigtrüb aus, ein Spiegelbild ist dann nicht mehr erkennbar. Dennoch lassen solche Folien genügend Licht rein, so daß man nicht im Dunkeln sitzen muß.



Benutzeravatar
daniii
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1664
Registriert: Do 22. Apr 2010, 14:52
Land: Deutschland
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 276 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Geschlecht:

Re: Fink fliegt seit Stunden gegen die Fenster

Beitrag von daniii » Mo 17. Mär 2014, 13:10

Diese Folien kenne ich auch, die hatten wir zu Hause früher. Aber auf der Arbeit kann ich die nicht anbringen.

Wir haben jetzt das hier gemacht, auch an den anderen Fenstern:

Bild

Bisher ist Ruhe. Natürlich hat das Gebäude noch zig solcher Fenster, aber von den Kollegen hab ich bisher nix gehört.


Gurkenschnippler von Lisa (21.08.2015) und Jabberwocky (17.08.2012)

Unvergessen - Wuckel (1985 bis 31.12.1993) und die Uckel-Sippe (zwischen 1985 und 1994), Puschel (1993-1998) und Miranda (1993-1995), Paul (1992-1997), Frodo (1999-2004) und Sam (1999-2005), Merle (2003 bis 29.06.2010), mein Kämpfer Bela (2003 bis 11.09.2010) und viel zu früh Guybrush (20.09.2010 bis 05.07.2013), mein Herzschwein Buffy (26.05.2010 bis 05.02.2014), unsere Mamawutz Gwendoline (19.07.2009 bis 26.02.2014), mein Hoffnungssternchen Willow (29.06.2010 bis 31.05.2015) und mein Seelchen Vienna (01.05.2011 bis 10.10.2016)

Benutzeravatar
darie
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2255
Registriert: Do 28. Jul 2011, 12:15
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 205 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal
Geschlecht:

Re: Fink fliegt seit Stunden gegen die Fenster

Beitrag von darie » Mo 17. Mär 2014, 14:32

Ich weiß jetzt nicht warum, aber ich bin davon ausgegangen, dass der gegenüberliegende Baum ein gutes Stück entfernt ist und von dort aus soll er noch sein Spiegelbild in der Scheibe sehen? :grübel:

Naja...wie auch immer - Hauptsache ihm gehts gut und er übersteht den "Brummschädel" :)



Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11688
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1720 Mal

Re: Fink fliegt seit Stunden gegen die Fenster

Beitrag von Murx Pickwick » Mo 17. Mär 2014, 15:58

Die Lampe ist ziemlich vor den Fenstern ... wenn er die als Singwarte auserkoren hat, sieht er sein Spiegelbild

Aber Hauptsache, es ist nu endlich Ruh :D



Benutzeravatar
daniii
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1664
Registriert: Do 22. Apr 2010, 14:52
Land: Deutschland
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 276 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Geschlecht:

Re: Fink fliegt seit Stunden gegen die Fenster

Beitrag von daniii » Mo 17. Mär 2014, 16:35

Jap, auf der Lampe hat er heute früh auch mal gesessen und fröhlich vor sich hingeträllert, der Piepmatz :)
Den wir übrigens Bernhard getauft haben :D


Gurkenschnippler von Lisa (21.08.2015) und Jabberwocky (17.08.2012)

Unvergessen - Wuckel (1985 bis 31.12.1993) und die Uckel-Sippe (zwischen 1985 und 1994), Puschel (1993-1998) und Miranda (1993-1995), Paul (1992-1997), Frodo (1999-2004) und Sam (1999-2005), Merle (2003 bis 29.06.2010), mein Kämpfer Bela (2003 bis 11.09.2010) und viel zu früh Guybrush (20.09.2010 bis 05.07.2013), mein Herzschwein Buffy (26.05.2010 bis 05.02.2014), unsere Mamawutz Gwendoline (19.07.2009 bis 26.02.2014), mein Hoffnungssternchen Willow (29.06.2010 bis 31.05.2015) und mein Seelchen Vienna (01.05.2011 bis 10.10.2016)

Zurück zu „Tiere, Pflanzen und Insekten in freier Natur“