Frage zum Auslauf ?

Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Frage zum Auslauf ?

Beitrag von Ziesel » Di 4. Aug 2009, 01:43

Da ja Hörnchen ziemlich aktiv sind und man auf den Bildern sieht wo sie überall rumwuseln, würde ich gern wissen, ob dabei Tapete angeknabbert wurde, Teppiche umgeknüpft, Gardinen gelitten haben oder so??
Habt ihr Grünpflanzen und Kabel ect. im Auslauf-Zimmer? Gibts irgendwas besonders interessantes für Hörnchen während des Auslaufs?



Benutzeravatar
Nelè
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 33
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 08:21
Land: Deutschland
Wohnort: Römerberg

Re: Frage zum Auslauf ?

Beitrag von Nelè » Di 4. Aug 2009, 13:19

Hallo Ziesel,

Grünpflanzen werden von Hörnchen geliebt. Sie dienen aber auch vor allem als Bunkerversteck für ihre Nüsse.
Bei uns war es schon so, dass wir schnell gemerkt haben wo Erwin etwas versteckt hat. Denn aus der Erde der Pflanzen hat es nur so gesprießt von angepflanztem Grünzeug. Mittlerweile haben wir aber nur noch wenig Grünpflanzen im Wohnzimmer, da es durch das ausbuddeln der Erde immer sehr schlimm aussah um den Topf herum. Erst dachten wir auch, das unser Elefantenfuß nicht giftig sei, da wir ihn in keiner Liste gefunden hatten.
Erwin ist da immer sehr gern drin rumgeklettert. Bis wir dann gesagt bekamen, das er doch giftig wäre. Seitdem steht er auch nicht mehr im Wohnzimmer.

Kabel nagen Hornis gerne an. Da sollte man beim Freilauf schon drauf achten, dass sie entweder ausgesteckt sind oder am besten gleich ganz hinter der Fußleiste verschwinden.

Tapete kann er bei uns nicht anknabbern, da wir Glasfasertapete haben und die ziemlich glatt ist. Deswegen kann er daran auch nicht hochklettern, weil er immer abrutscht. Wenn die Tapete den Hornis gute Grifffestigkeit bietet, dann klettern sie auch mal gern an der Wand hoch.

Man sollte auch sehr gut aufpassen,
dass man jedes Loch oder auch jede Spalte abdichtet, in denen sie entweder nicht mehr rauskommen könnten oder wo sie eben nicht rein sollen. Denn es könnte passieren, dass sie sich dort ihr Schlafnest einrichten wenn es ihnen dort gefällt.
Beim ersten Freilauf sollte man auch jede Schrankspalte abdichten, da sie sich, wenn sie sich erschrecken, was beim ersten Freilauf ja öfter mal passieren kann, dort hin verkriechen könnten und dann nicht mehr rauskommen.

Was die Pflanzen angeht möcht ich gern noch ne lustige Geschichte erzählen! ;)
Wir haben eine Buddelkiste für Erwin erstellt aus einem 60 Liter Aquarium,
das als Aquarium nicht mehr benutzt wird.
Wir haben da Erde reingefüllt und Erwin hat es uns seit seinem Einzug gedankt!
Er ist wie verrückt darin rumgesprungen und hat gebuddelt ohne Ende.
Mit der Zeit haben wir gemerkt, das er darin auch seine Bunkervorräte vergraben hat.
In jeder Ecke kam ein Stengel Grünzeug heraus.
Was haben die Zebrafinken gemacht?
Sie haben sich natürlich auch bedient. :pfeif:
Da hat Erwin sogar für die Finken und sich selbst Grünzeug angepflanzt! :lol:
Wir mussten so lachen, als wir das sahen. :freu:
Und die Finken hats natürlich auch gefreut! :yeah:

Liebe Grüße aus der Pfalz :freu:
Daniela



Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: Frage zum Auslauf ?

Beitrag von Ziesel » Di 4. Aug 2009, 13:35

:D
Ich kann mir das mit der Buddelkiste lebhaft vorstellen . . habe da auch rumprobiert aber ohne fröhlich wachsendes Grün sondern eher mit "Geruch"
Die Konstellation Hörnchen - Zebrafinken ist echt außergewöhnlich. Find ich total interessant. Ihr habt echt´n tolles Streifenhörnchen!

Der Rest kommt mir bekannt vor (keine Ritzen, Kabel, Grünpflanzen . .) nur das meine Hörnchenverwandten nicht so klettern können, dafür aber der Teppich gelitten hat bis er wegen der Tiere durch Laminat ersetzt wurde.



Benutzeravatar
Nelè
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 33
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 08:21
Land: Deutschland
Wohnort: Römerberg

Re: Frage zum Auslauf ?

Beitrag von Nelè » Di 4. Aug 2009, 14:15

Das Sprießen des Grünzeugs in der Buddelkiste ist mir lieber,
als wenn er sie zur Toilette gemacht hätte! :D
Bin auch echt froh das wir uns dazu entschieden haben,
die zwei Tierarten zusammen zu halten.
So viel natürliches Verhalten wie man darin entdeckt, ist wirklich verblüffend.
Wir haben ganz arg gestaunt als wir sahen, das Erwin im selben Haus schläft
in dem ein Finkenpärchen gebrütet hat.
Wir haben auch ständig Eier gefunden in den Brutstätten der Finken,
was bei unserm Erwin auch widerlegt, das er ein Nesträuber ist.
Ich denke, das Hörnchen ihr Verhalten danach richten wie man sie hält.
Würden wir ihm Vogeleier zu fressen geben, würde er bestimmt auch an die Nester gehen.
Da wir das aber noch nie getan haben, kennt er es als sein Nahrungsmittel gar nicht an.
Genauso wenn wir ihn erst ne zeitlang allein gehalten hätten,
denke ich würde diese Art der Haltung auch nicht funktionieren.
Aber da er es nicht anders gewöhnt ist, lebt er mit den Finken zusammen, als wäre es normal.
Er teilt auch sein Futter mit den Finken und natürlich umgekehrt.
Erwin frisst ab und zu die Exotenmischung, die ja nur aus kleinen Körnern besteht
und die Finken fressen halt die kleineren Körner aus der Papageienmischung die Erwin bekommt.
Und keiner nimmts dem anderen krumm.
Natürlich muss man dies auch immer mit einem wachsamen Auge betrachten,
was wir auch wirklich jeden Tag tun.
Ich freu mich jeden Tag, an dem ich so viel natürliches Verhalten beobachten kann.
Und es gibt nichts schöneres, als dies auf Bildern festzuhalten.
Wir konnten auch wirklich live miterleben wie zwei junge Zebrafinken von ihren Eltern aufgezogen wurden.
Mittlerweile erkennt man keinen Unterschied mehr zu den erwachsenen Vögel.

Liebe Grüße aus der Pfalz :freu:
Daniela



Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: Frage zum Auslauf ?

Beitrag von Ziesel » Di 4. Aug 2009, 15:20

Auf die Idee wäre ich wohl nie gekommen aber wenn Erwin sich von klein an mit den Zebras angefreundet hat und es so gut funktioniert . . Daran könnt ich mich auch täglich erfreuen.

Wohin macht Erwin im Freilauf? Lässt er´s einfach fallen?



Benutzeravatar
Nelè
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 33
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 08:21
Land: Deutschland
Wohnort: Römerberg

Re: Frage zum Auslauf ?

Beitrag von Nelè » Di 4. Aug 2009, 15:25

Er macht öfters auf der Fensterbank in die Ecke.
Aber manchmal lässt ers auch einfach fallen.
Z.B. auf der Couch finden wir öfter mal etwas. :sauer:
Halt da wo er grad langläuft. :pfeif:



Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: Frage zum Auslauf ?

Beitrag von Ziesel » Di 4. Aug 2009, 15:31

Naja bei so´nem kleinen Fellknäul kann´s ja keine große Menge sein . .



Benutzeravatar
Nelè
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 33
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 08:21
Land: Deutschland
Wohnort: Römerberg

Re: Frage zum Auslauf ?

Beitrag von Nelè » Di 4. Aug 2009, 15:52

Ne, viel isses wirklich nicht. Ist nur so ein kleines Knuddelchen.
Nur jetzt darf er erst mal keinen Freilauf mehr bekommen,
da ja alle gerade erst in die neue Voliere eingezogen sind.
Dann muss nämlich der Käfigarrest wieder eingehalten werden von 4-8 Wochen. :heul:
Aber er steht das schon durch! ;)



Benutzeravatar
Fellnäschen
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 89
Registriert: Sa 1. Aug 2009, 17:27
Land: Deutschland

Re: Frage zum Auslauf ?

Beitrag von Fellnäschen » Di 4. Aug 2009, 17:20

Huhu,
Peppi hat derzeit noch (bis wir umgezogen sind) sein eigenes Freilaufzimmer.
Bis auf eine Couch & das Oberteil des PC Tisches meines Mannes ist da nichts weiter drinne.
Am Anfang hat er immer versucht, an die Wand zu hopsen & ist jedes Mal abgestürtzt. :crazy:
Ich habe zu ihm dann immer Nein gesagt, bis er es irgendwann nicht mehr getan hat.
Ob es allerdings an meinem Nein lag oder er einfach keinen Bock mehr hatte, bleibt wohl sein Geheimnis.
Am Teppich hat er sich bis jetzt noch nie versucht, was natürlich auch so bleiben soll.
Auch verrichtet er keine Geschäfte während des Freilaufs.
Wenn wir umgezogen sind, bekommt Peppi seinen Buddeltopf (großer Blumentontopf).
Dieser wird dann aussenrum mit Plexi oder so dichgemacht, dass nichts rausfällt und wird dann mit Volirendraht versehen.


LG sagen Janett & ihre Fellnäschen

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: Frage zum Auslauf ?

Beitrag von Ziesel » Di 4. Aug 2009, 22:18

mmhh..vielleicht verzichten eure Hörnchen wegen der Klettermöglichkeiten auf Teppichneuknüpfen.
Hier war das sehr beliebt.

@ Nele: Warum der Käfigarrest? Soll er sich einfach an den Neuen gewöhnen?

@ Fellnäschen: Das mit dem Buddeltopf kann ich mir noch nicht so ganz vorstellen?! Soll oben rum so´n rand aus Plexi damit nichts rausfällt und der Volierendraht zum rein und rausklettern ?



Benutzeravatar
Nelè
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 33
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 08:21
Land: Deutschland
Wohnort: Römerberg

Re: Frage zum Auslauf ?

Beitrag von Nelè » Mi 5. Aug 2009, 09:18

Ja, sonst könnte es sein, dass er wenn er draußen ist, unser ganzes Wohnzimmer als sein Revier ansieht.
Hat er zwar bisher auch nicht mit der alten Voliere aber ich möchte es nicht riskieren.
Bisher ist er immer gern in seine Voliere zurückgegangen.
War während dem Auslauf auch öfter mal drinne gewesen und das auch für längere Zeit,
kam aber dann auch immer mal wieder raus.
Möchte es aber nicht riskieren, das er sich bei uns irgendwo einnistet. ;)

Liebe Grüße aus der Pfalz :freu:
Daniela



Benutzeravatar
Fellnäschen
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 89
Registriert: Sa 1. Aug 2009, 17:27
Land: Deutschland

Re: Frage zum Auslauf ?

Beitrag von Fellnäschen » Mi 5. Aug 2009, 11:37

Ich werde ganz einfach ein Foto machen und reinstellen, wenn wir umgezogen sind & der Buddeltopf fertig ist. ;)
Nach unserem Umzug muss Peppi eh erstmal 2-4 Wochen Arrestzeit absitzen.


@ Daniela: Solange brauchst du ihn diesmal nicht einsperren. Da reichen 2-4 Wochen aus. Je nachdem. ;)


LG sagen Janett & ihre Fellnäschen

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Benutzeravatar
Nelè
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 33
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 08:21
Land: Deutschland
Wohnort: Römerberg

Re: Frage zum Auslauf ?

Beitrag von Nelè » Mi 5. Aug 2009, 11:44

Oh ok, dann hat er es ja schon fast geschafft! :freu:
Mal sehen, wann wir ihn das erste Mal wieder rauslassen.
Ich denke mal ne Woche werden wir wohl noch warten.

Liebe Grüße aus der Pfalz :freu:
Daniela



Zurück zu „Streifenhörnchen Verhalten“