Fragen über Fragen...

Moderator: Ziesel

Benutzeravatar
Fluttershy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 29
Registriert: So 11. Mär 2012, 18:50
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 1 Mal
Geschlecht:

Fragen über Fragen...

Beitrag von Fluttershy » So 11. Mär 2012, 19:24

Hallo liebe Foris,

ich bin bei meinen Internetrcherchen zum Thema Zieselhaltung auf dieses Forum hier gestoßen und hoffe Euch mit vielen Fragen zum Thema Zieselhaltung löchern zu können, um zu sehen ob Ziesel wirklich zu mir passen. Ich informiere mich da lieber vorher lang und breit, als dass es nachher nicht wirklich passt. Darunter leiden dann die Tiere und ich und das will ich nicht.

Momentan halte ich noch Ratten und ich hoffe, dass sie noch lange und glücklich bei mir leben können. Aber ich mache mir schonmal Gedanken um das Danach. Mit der Rattenhaltung werde ich zur gebenen Zeit aufhören, da mir die Tiere definitiv zu kurz leben. Für mich ist es schrecklich meine Süßen nach 2-3 Jahren zu verlieren und ich halte das auf Dauer einfach nicht mehr aus.

So, nun aber genug erklärt, hier mal meine Fragen zum Thema Ziesel:
(Wenn Ihr noch Fragen zu mir habt, dann beantworte ich diese natürlich gerne :) )

1. Gibt es gute Literatur zum Thema Ziesel als Haustiere?
Also jetzt keinen GU-Ratgeber, sondern was fundierteres? Könntet Ihr mir da etwas besonders ans Herz legen?

2. Gibt es eine gute, wissenschaftlich fundierte Anleitung zum Selbermischen des Grundfutters und zum Frischfutter?
Ich würde lieber das Futter selber aus Lebensmitteln mischen, die, soweit möglich, für den menschlichen Bedarf produziert wurden, da diese eine bessere Qualität haben. Das Frischfutter würde ich nach Möglichkeit gerne selber ziehen, aus dem Bioladen erwerben und Äste aus dem Garten meiner Eltern beziehen, da ich weiß, dass dort sicher nicht gespritzt oder chemisch gedüngt wird.

3. Sind meine Vorstellungen für das Zieselheim angemessen?
Ich hätte Platz für einen Grundkorpus von L x T x H: 1,60m x 1,00m x 1,80m. Dieser wäre aus OSB-Platten, die ich mit Sabberlack DinEn 71-3 (geeignet für Kinderspielzeug) angestrichen. Im unteren Bereich (bis 80cm Höhe) würde sich in der selben Größe ein Aquariumsbereich zum Buddeln befinden. Darüber wäre der Kletter- und Spielbereich mir der Resthöhe von 1 Meter, den ich mit 1 Voll- und einer Halbetage so unterteilen würde, dass beim Springen oder auch mal ungeschicktem "Fallen" keine Stürze aus mehr als 50cm Höhe passieren könnten. Die Front dieses Bereichs wären 2 vergitterte Türen.

4. Welche "Kombination" von Zieseln würdet Ihr mir empfehlen?
Ist es wirklich artgerecht "nur" 2 Ziesel zu halten? Oder fühlen sie sich wie Ratten auch erst in Gruppen ab 4 Tieren richtig wohl und 2 ist eher eine Notlösung?
Und welche Kombination von Geschlöechtern würdet Ihr mir empfehlen?
Ich habe gelesen, dass theoretisch alles geht, solange mehr Weibchen als Männchen vorhanden sind und bei Männergruppen eher doch nur 2... Aber ich würde gerne wissen, welchen Eindruck Ihr habt, wie sich die Tiere am wohlsten fühlen.

5. Woher bekomme ich Ziesel?
Ich würde meine zukünftigen Hausgenossen nicht im Zooladen oder auf einer Messe beziehen wollen. Genauso bin ich kein Freund von Wildfängen. Am liebsten wären mir Nottiere aus Pflegestellen oder TH oder aus privater Abgabe. Ein guter und verantwortungsvoller Züchter würde auch noch gehen. (Ich weiß, dass die Zieselzucht sehr kompliziert ist, aber vielleicht gibt es ja einige Menschen, die sich da ranwagen, es verantwortungsvoll und gut für die Tiere betreiben.) Gibt es da irgendwelche Adressen oder Organistationen, an die ich mich wenden kann?

So, ich hoffe, ich hab Euch mit meinem kleinen Roman nicht verschreckt...

Freue mich über jede Antwort :freu:

Liebe Grüße
Fluttershy



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30745
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1771 Mal
Danksagung erhalten: 1077 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von lapin » So 11. Mär 2012, 19:30

Ui...und Ziesel gerade nicht da..doof :D, aber sie wird dir sicherlich gleich helfen können.
Solange kannste ja mal auf ihrer Seite stöbern:
https://www.richardson-ziesel.de" onclick="window.open(this.href);return false;


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Fluttershy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 29
Registriert: So 11. Mär 2012, 18:50
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 1 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von Fluttershy » So 11. Mär 2012, 19:45

Vielen Dank lapin :smile:

Diese Seite hat mich, glaube ich, zu diesem Forum geleitet :mrgreen:

Sie ist sehr informativ und hat mir schon ein gutes Bild vermittelt. Also ich bin schon Feuer und Flamme...
Super, dass ich dann quasi gleich bei der Infoquelle der Seite gelandet bin :freu:



Benutzeravatar
Kaktus
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2346
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 17:41
Land: Deutschland
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von Kaktus » So 11. Mär 2012, 19:54

Ich hätte da noch ein Linktipp, wo ich mal ein Bsp. zum Selbermischen aufgeschrieben habe: [url=http://chinchilla-scientia.de/index.php?id=536]Haltungsbericht zu Zieseln[/url]

Fundierte Literatur zu Zieseln ist mir nicht bekannt, was das Selbermischen abgeht, so gilt: Abwechslung
Sprich man nimmt viele verschiedene Sämereien, Prozentangaben bezüglich jeder einzelnen Saatensorte kann und sollte man nicht machen, denn Tiere fressen am Tag nicht immer dasselbe auch nicht in der Natur! Näheres siehe mein Link, was jedoch auch nur eine Möglichkeit darstellt.
An Frischfutter ist Grünfutter am wichtigsten (Wildkräuter, Wildgräser, Zweige samt Blättern, aber auch Küchenkräuter und Blattgemüse) und das sollte immer verfügbar sein, dazu kommen noch ein paar Sorten Gemüse und Obst am Tag zur Abwechslung. Was giftig ist und was nicht, entnimmst du unseren Pflanzenlisten oder fragst einfach ;)

Was die Gruppenzusammensetzung angeht, ist das Wichtisgte dass die Ziesel sich mögen und genug Platz haben um sich aus dem Weg zu gehen. ich habe gehört Männchenüberschuss sei nicht so gut, aber dazu sollen dir hier unsere Zieselbesitzer mehr sagen, die auch Gruppen hatten oder haben, ich hatte nur Pärchen, das war eher suboptimal

Hier im Forum hatte mal einer Nachwuchs, ansonsten gibts selten mal Secondhandziesel in Onlineanzeigemärkten...


Es grüßt Flora mit den geliebten Plüschbällchen
Bild

http://www.chinchillaschutzforum.com" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.chinchilla-scientia.de" onclick="window.open(this.href);return false;

Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von Ziesel » So 11. Mär 2012, 20:16

Fluttershy hat geschrieben: 1. Gibt es gute Literatur zum Thema Ziesel als Haustiere?
Also jetzt keinen GU-Ratgeber, sondern was fundierteres? Könntet Ihr mir da etwas besonders ans Herz legen?
nö, nicht dass ich wüsste.. es gibt´n Buch über Präriehunde wo denn Ziesel mal eben "mitabgearbeitet" wurden von C. Ehrlich - wie man vermutlich unschwer hier rausliest, hält sich meine Begeisterung in Grenzen
Fluttershy hat geschrieben:2. Gibt es eine gute, wissenschaftlich fundierte Anleitung zum Selbermischen des Grundfutters und zum Frischfutter?
Ich würde lieber das Futter selber aus Lebensmitteln mischen, die, soweit möglich, für den menschlichen Bedarf produziert wurden, da diese eine bessere Qualität haben. Das Frischfutter würde ich nach Möglichkeit gerne selber ziehen, aus dem Bioladen erwerben und Äste aus dem Garten meiner Eltern beziehen, da ich weiß, dass dort sicher nicht gespritzt oder chemisch gedüngt wird.
Wissenschaftlich fundiert = schwierig aber hier gibts ja Innen-und Aussenhalter, die alle so ihre Erfahrungen gemacht haben und von denen meines Wissen KEINER Zieselfertigfutter serviert...
Das was du vor hast wird problemlos funktionieren, klingt super ..
Fluttershy hat geschrieben:3. Sind meine Vorstellungen für das Zieselheim angemessen?
Ich hätte Platz für einen Grundkorpus von L x T x H: 1,60m x 1,00m x 1,80m. . . .
Kommt ´n bißchen drauf an wie viele Ziesel da einziehen sollen ;) für 2-4 wäre prima, für 20 etwas klein
Fluttershy hat geschrieben:[4. Welche "Kombination" von Zieseln würdet Ihr mir empfehlen?
Ist es wirklich artgerecht "nur" 2 Ziesel zu halten? Oder fühlen sie sich wie Ratten auch erst in Gruppen ab 4 Tieren richtig wohl und 2 ist eher eine Notlösung?
Und welche Kombination von Geschlöechtern würdet Ihr mir empfehlen?
Ich habe gelesen, dass theoretisch alles geht, solange mehr Weibchen als Männchen vorhanden sind und bei Männergruppen eher doch nur 2... Aber ich würde gerne wissen, welchen Eindruck Ihr habt, wie sich die Tiere am wohlsten fühlen..
Oh, da gibt´s echt verschiedene Meinungen. Meiner Erfahrung nach kommts gar nicht so sehr auf die Geschlechterkonstellation an, sondern auf die Tiere. Es muss wedeer 1,1 noch ,.0 oder 0,2 funktionieren, doch "gefühlt" sind mehr als 2 sinniger. Wenn mal der eine mit dem anderen zickt, kann man sich ja vom Dritten putzen lassen oder mit dem Kuschelpennen...
Das mehr Mädels als Jungs vorhanden sein sollen höre ich auch immer undn kann das bei Reptilien nur empfehlen aber bei Zieseln ..ähm ich habe aktuell 3,1 und hier war´s bisher immer so, dass die Mädels die Hosen anhaben
Fluttershy hat geschrieben:5. Woher bekomme ich Ziesel?
Ich würde meine zukünftigen Hausgenossen nicht im Zooladen oder auf einer Messe beziehen wollen. Genauso bin ich kein Freund von Wildfängen. Am liebsten wären mir Nottiere aus Pflegestellen oder TH oder aus privater Abgabe. Ein guter und verantwortungsvoller Züchter würde auch noch gehen. (Ich weiß, dass die Zieselzucht sehr kompliziert ist, aber vielleicht gibt es ja einige Menschen, die sich da ranwagen, es verantwortungsvoll und gut für die Tiere betreiben.) Gibt es da irgendwelche Adressen oder Organistationen, an die ich mich wenden kann ..
Tja, dann kann ich nur sagen viel Spaß bei der Suche...ob Zooladen, Messe, Nottier, Pflegestelle oder Privatabgabe - du wirst zu 98 % WF finden. Es gibt ja hier documentiert 2 Fälle mit zieseligem Nachwuchs, wovon das 1x halt ungewollt und "unter aussergewöhnlichen Umständen passierte" und das andere: https://www.tierpla.net/ziesel-haltung/topic10756.html?hilit=Hopskese" onclick="window.open(this.href);return false;
Vielelicht hat sie ja noch/wieder/demnächstbald Nachwuchs und sucht Leute, die von ihr Tiere wollen



Benutzeravatar
Fluttershy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 29
Registriert: So 11. Mär 2012, 18:50
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 1 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von Fluttershy » So 11. Mär 2012, 20:34

@ katus: Danke für den Link und die Erklärungen! Ich werde mich da mal durchstöbern...
Gegen secondhand-Tiere habe ich gar nichts. Das sind auch alle meine Ratten bisher gewesen und ich habe es nicht bereut...

@ Ziesel: Danke, dass Du auf alles eingehst!
Ziesel hat geschrieben: nö, nicht dass ich wüsste.. es gibt´n Buch über Präriehunde wo denn Ziesel mal eben "mitabgearbeitet" wurden von C. Ehrlich - wie man vermutlich unschwer hier rausliest, hält sich meine Begeisterung in Grenzen
O.k. Dann werd ich mich weiter im Netz informieren. Das kenn ich schon von den Ratten her. Da muss man auch einfach überall nachfragen und dann alles so zusammenstellen, wie man es verantworten kann...
Ziesel hat geschrieben: Wissenschaftlich fundiert = schwierig aber hier gibts ja Innen-und Aussenhalter, die alle so ihre Erfahrungen gemacht haben und von denen meines Wissen KEINER Zieselfertigfutter serviert...
Das was du vor hast wird problemlos funktionieren, klingt super ..
Super, vielen Dank! Ich bin eh kein Freund von fertigem Tierfutter. Da wird viel Mist reingehauen und das möchte ich meinen Tieren nicht auftischen...
Dann schau ich mal, ob Wildkräuter auf meienr Fensterbank innen und außen ziehbar sind. Wohne in der Stadt und kann nicht täglich rausfahren um was frisches zu suchen...
Ziesel hat geschrieben: Kommt ´n bißchen drauf an wie viele Ziesel da einziehen sollen ;) für 2-4 wäre prima, für 20 etwas klein
Also 2-4 wären schon super. Mehr eher nicht, da ich es von den Ratten her gewohnt bin hohe TA-Kosten zu haben. Da sollte dann schon immer für alles genug Geld da sein...
Ziesel hat geschrieben: Oh, da gibt´s echt verschiedene Meinungen. Meiner Erfahrung nach kommts gar nicht so sehr auf die Geschlechterkonstellation an, sondern auf die Tiere. Es muss wedeer 1,1 noch ,.0 oder 0,2 funktionieren, doch "gefühlt" sind mehr als 2 sinniger. Wenn mal der eine mit dem anderen zickt, kann man sich ja vom Dritten putzen lassen oder mit dem Kuschelpennen...
Das mehr Mädels als Jungs vorhanden sein sollen höre ich auch immer undn kann das bei Reptilien nur empfehlen aber bei Zieseln ..ähm ich habe aktuell 3,1 und hier war´s bisher immer so, dass die Mädels die Hosen anhaben
Oh sehr gut! Ich mags ja wenn viel Leben in der Bude ist :freu:
Dann werde ich mich nach einer kleinen Gruppe umschauen...
Ziesel hat geschrieben: Tja, dann kann ich nur sagen viel Spaß bei der Suche...ob Zooladen, Messe, Nottier, Pflegestelle oder Privatabgabe - du wirst zu 98 % WF finden. Es gibt ja hier documentiert 2 Fälle mit zieseligem Nachwuchs, wovon das 1x halt ungewollt und "unter aussergewöhnlichen Umständen passierte" und das andere: https://www.tierpla.net/ziesel-haltung/topic10756.html?hilit=Hopskese" onclick="window.open(this.href);return false;
Vielelicht hat sie ja noch/wieder/demnächstbald Nachwuchs und sucht Leute, die von ihr Tiere wollen
Dann habe ich leider Pech gehabt, wenn es nicht klappt. So traurig das dann für mich ist, aber WF sind für mich einfach nicht mit meinem Gewissen vereinbar. Secondhand durch Abgabe ja, aber extra für mich gefangen, nee...
Vielleicht habe ich ja Glück... Ich bin ja auch keine 5 mehr und kann mal ein Jahr warten, wenn es sein muss, bis ich was finde.
Ich hoffe auf jeden Fall, dass es klappt! Danke für die Links :)



Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von Ziesel » So 11. Mär 2012, 20:48

mmh ich hab gerade mal Kaktus Link gelesen und würde zB keine Grasnester uÄ empfehlen. In den Dingern ist meist irgendwelcher Draht, was bei sehr bastel- zerrupffreudigen Tieren wie Zieseln für mich doch riskant wäre, obwohl ich eigentlich gar nicht so der Schisser bin. Ausserdem find ich´s viel unterhaltsamer zu zugucken, was Ziesel aus ´ner Ladung Heu so alles basteln können ( Nester, Tunnelstabilasator, WC-Kuschelplatz für die Toilette danach..)
Sandbad - weiss nicht ob Ziesel das wirklich brauch aber ich geh davon aus, wenn du eins anbietest, kannste es in WC umbenennen.

Seconhandziesel gibts immermal, allerdings haste dann meist ein Einzeltier und musst auf´n weiteren unter Umständen Wochen warten (im Winter meist schwierig, im Sommer bessere Chancen).
Hier im Forum gibts eine, die schon ewig ´n Partnertier sucht, nachdem einer ihres Paare verstarb.



Benutzeravatar
Fluttershy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 29
Registriert: So 11. Mär 2012, 18:50
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 1 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von Fluttershy » So 11. Mär 2012, 20:56

Ja, da war ich auch etwas skeptisch und hätte auch eher zu Heu tendiert... Sowieso leben die Tiere ja in Gefangenschaft und es ist mMn besser, wenn sie viel Suchen und selber basteln müssen, damit sie auch beschäftigt sind, wenn gerade kein Auslauf ist...

Das mit dem Sandbad ist ne tolle Info, danke :) Ich kenne das eigentlich auch nur für Chins und Vögel... Alle anderen Tiere sind soweit ich weiß eher selbstreinigend ;)

Oh je, das ist ja schade für das arme Tierchen :( Ich hoffe, es findet sich bald ein Partner!
Ich werde die Augen mal offen halten. Habe ja noch genug Zeit mich umzuschauen. Der angedachte Käfig ist auch in der Konzeption für einige andere Tierarten gut zu gebrauchen, aber schade wäre es schon, wenn es nicht klappt...

Wie ist das eigentlich mit dem Laufrad. Habe gelesen, dass es unbedingt einen Stoffbezug braucht. Wozu das? Geht nicht auch das große Whoden Wheel oder das große hölzerne von Rodipet (beide 40cm Durchmesser)? Ich denke das mit dem Stoff soll gegen diese grauseligen Schreneffekt- oder Drahtlaufräder gehen oder irre ich mich da?



Benutzeravatar
Kaktus
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2346
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 17:41
Land: Deutschland
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von Kaktus » So 11. Mär 2012, 22:12

Also ich kaufe immer Grasnester und Tunnel ohne Draht, gibts in jedem Shop zu kaufen.
Die Ziesel hier haben den Sand gern gehabt und gern drin geschlafen und auch gebadet, allerdings haben sie auch ihr Geschäft dort verrichtet, aber so blieb der ganze Käfig schön rein (...die Ziesel aber nicht, wenn ich den Sand nicht täglich wechselte ;) ) :D Wo machen deine denn rein?


Es grüßt Flora mit den geliebten Plüschbällchen
Bild

http://www.chinchillaschutzforum.com" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.chinchilla-scientia.de" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
omahoppenstett
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 757
Registriert: Sa 5. Jun 2010, 12:19
Land: Deutschland
Wohnort: Calw
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von omahoppenstett » So 11. Mär 2012, 22:24

Der Stoffbezug wird von den Zieseln sehr gerne zum Nestbau genommen und hält etwa 2 Tage ;)
Holzlaufräder sind super ABER... es gibt Ziesel (eine meiner Weibchen), die rotierende Stoffwechselendprodukte klasse finden. Entsprechend verbreiten sie nach kurzer Zeit einen unliebsamen Duft in der Wohnung. Von meinen Zieseln hat auch nur das Weibchen das Laufrad angenommen und seit sie in Aussenhaltung sind, seh ich keinen mehr drin laufen.


Bild

Benutzeravatar
Kaktus
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2346
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 17:41
Land: Deutschland
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von Kaktus » So 11. Mär 2012, 22:28

Fluttershy hat geschrieben:J
Das mit dem Sandbad ist ne tolle Info, danke :) Ich kenne das eigentlich auch nur für Chins und Vögel... Alle anderen Tiere sind soweit ich weiß eher selbstreinigend ;)
Neben Chins baden auch Rennmäuse, Zwerghamster und andere Mäuseartige sowie Degus ;)


Es grüßt Flora mit den geliebten Plüschbällchen
Bild

http://www.chinchillaschutzforum.com" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.chinchilla-scientia.de" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Fluttershy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 29
Registriert: So 11. Mär 2012, 18:50
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 1 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von Fluttershy » So 11. Mär 2012, 22:30

@ Kaktus: Da haste Recht... Hab ich so gar nicht mehr dran gedacht, obwohl ich selber Hamster hatte :arg:

@ omahoppenstett: Danke für die Warnung ;) Dann würd ichs regelmäßig mit Sabberlack behandeln und täglich auswischen... Mein Robo hatte da auch eine Vorliebe für :X



Benutzeravatar
steffi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1180
Registriert: Sa 1. Mai 2010, 17:18
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von steffi » So 11. Mär 2012, 23:14

ich glaube, "sch... im schleudergang" finden alle tiere toll ( in meinem fall die weißbauchigel, die lemminge, hin und wieder auch die ziesel ;) )

was das füttern angeht und sämereien angeht, kann ich diese seite empfehlen:

https://www.birdsandmore.de/shop/index.php" onclick="window.open(this.href);return false; :top:

bei saloiv auf der hp gibt es eine liste von fettarmen und reichen sämereien, die ich mir immer zur hand nehme. erfahrungsgemäß mögen meine zb gern frischen und getrockneten mais, sonnenblumen-und kürbiskerne (allerdins wg dem fett nur in geringen mengen) und sämtliche hirsesorten....manchmal hab ich bei den zieseln den eindruck, je bunter, desto besser :lieb:
kolbenhirse hängt bei mir immer in der voliere, meine stehen mehr auf salat als obst, im sommer lieben sie nachbars himbeerhecke und meine kapuzienerkresse...da schauste aber am besten mal unter den threads von ZIESEL hier, sie dokumentiert das immer super, was sie alles ausprobiert :top:



als meine ziesel noch drinnen gewohnt haben, hatten sie auch ein osb-gehäuse..... und innerhalb kürzester zeit mußt ich sämtliche stellen, an denen sie ans holz kamen, mit blech verkleiden....sogar die innenwinkel war nicht vor ihrer knabberwut sicher :arg:

ich hab mit einer 1.2 kombi angefangen, leider ist ein mädel letztes frühjahr entweder stiften gegangen oder verstorben ( ursachenforschung gestaltet sich in der voliere erwiesenermaßen als fast unmöglich :X ). meistens waren die mädels zusammengehangen und haben ihm dann das nest geklaut....im großen und ganzen hab ich aber wesentlich weniger geschrei, seitdem sie gezwungenermaßen monogam sind :tanz:

meine hatte sowohl drinnen, als auch draußen das laufrad. innen wurde es so exzessiv gerannt, daß sie es nur stundenweise bekamen (man hat ja bald sein eigenes wort nicht mehr verstanden, wenn sie sich zu dritt drum gebalgt haben :crazy: ). draußen habe ich es ihnen letztes frühjahr dann auch wieder reingepackt, damit sie den winterspeck abtrainieren können....und ist nachwievor in benutzung....

im großen und ganzen empfehle ich dir, dich einfach hier durchzulesen...ich bin mir ziemlich sicher, daß du sonst nirgends soviel info über ziesel bekommst, wie hier ( + aberdutzende goldige fotos :hot: )
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Bild

Benutzeravatar
Fluttershy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 29
Registriert: So 11. Mär 2012, 18:50
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 1 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von Fluttershy » So 11. Mär 2012, 23:46

Danke auch für Deine Antwort Steffi :)

Die Seite sieht sehr gut aus, die werd ich mir nochmal genauer vornehmen. Weißt Du welche Qualität die Sachen dort haben? Also wie Lebensmittel für Tiere oder eher für Menschen? Bei Tiernahrung werden leider oft größere Aualitätsabstriche gemacht. Das finde ich immer sehr schade...

Ja, ich bin sehr froh dieses Forum gefunden zu haben :freu: Ansonsten sieht es ja sehr mau aus mit Zieseln und es ist schön sich direkt mit Haltern austauschen zu können. Sowas ist in manchen Situationen einfach von unschätzbarem Wert. Z.B. wenn mal ein Tier erkrankt... Da ist meine TÄ schon immer ganz gespannt drauf, was ich alles ergoogelt und erfragt habe, da ja alleine schon Ratten kaum im Studium vorkommen. Bei Zieseln wird das wohl nicht besser :X

Danke auch für die tollen Bilder Deiner Behausungen! Die sehen beide echt klasse aus, wobei die Außenanlage natürlich der Hammer ist :hot: Sowas würde ich mir auch mal irgendwann gerne zulegen.

Was das Laufrad angeht, würde ich eh mindestens 2 anbieten. Wenns platzmäßig hinhaut auch gerne so viele wie Tiere vorhanden sind um Stress etwas vorzubeugen...

Ich hoffe jetzt mal einfach, dass wenn ich bereit bin, Ziesel abzugeben sind *schwärm*

Ach so, und Aluverkleidung an den Kanten würd ich bei jedem Nager unbedingt machen, wenn der Nagerschrank etwas halten soll... Habe es noch nie erlebt, dass sowas ganz geblieben ist, wenn es nicht gesichert war...



Benutzeravatar
omahoppenstett
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 757
Registriert: Sa 5. Jun 2010, 12:19
Land: Deutschland
Wohnort: Calw
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von omahoppenstett » So 11. Mär 2012, 23:59

Ich bestelle nur noch bei Birdsandmore- die Qualität ist super und der Preis stimmt auch. Zum Auspolstern der Schlafplätze bestelle ich dort gemischtes Vogelnistmaterial
https://www.birdsandmore.de/shop/index.php?file=includes/shoppage.inc.php&file1=Brutzubeh%F6r&link=13&file2=Nistmaterial" onclick="window.open(this.href);return false;
und verschiedene Sämereien, die ich dann mische. Du musst halt ausprobieren, was deine dann mögen. Wenn du dich mal durch den Ernährungsteil durch gelesen hast wirst du sehen, dass jeder Ziesel andere Nahrungsvorlieben hat. Überhaupt ticken alle Ziesel unterschiedlich- aber das macht den Erfahrungsaustausch auch sehr spannend :)


Bild

Benutzeravatar
Fluttershy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 29
Registriert: So 11. Mär 2012, 18:50
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 1 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von Fluttershy » Mo 12. Mär 2012, 15:49

Oh super :)

Vielen Dank omahoppenstett!

Was ich bisher gelesen habe begeistert mich einfach nur für Ziesel. Ich mag Tiere mit Charakter, eigenem Kopf und einer Vorliebe fürs Zeugklauen :pfeif:



Benutzeravatar
steffi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1180
Registriert: Sa 1. Mai 2010, 17:18
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von steffi » Mo 12. Mär 2012, 20:04

Fluttershy hat geschrieben:
Was ich bisher gelesen habe begeistert mich einfach nur für Ziesel. Ich mag Tiere mit Charakter, eigenem Kopf und einer Vorliebe fürs Zeugklauen :pfeif:

wenn es solche charaktereigenschaften sein sollen, kann ich dir aber auch wärmstens frettchen empfehlen :hot:

also, ich habe gestern wieder mal bei BIRDS bestellt und kann davon ausgehen, daß das sach morgen, spätesten am mittwoch da ist. bei meiner ersten bestellung hat herr hungenberg ja noch die überweisung abgewartet, alle andren waren phänomenal schnell da :top:
und was die qualität angeht: ich kauf keine teuren leinsamen für meinen joghurt mehr im geschäft, auch haferflocken von da esse ich gern (keine sorge, ich laß den kleinen auch was). mittlerweile bestell ich die saaten für ziesel, lemminge und hasen nur noch da, nebst teichfutter und auch das lebendfutter wie mehlwürmer ist dort relativ günstig. und wenn der postbote hier ein paket mit 20 - 30 kg anschleppt (ich schwöre dir, ich ernte jedesmal nen bösen blick von meinem paketboten :lieb: ), find ich die versandkosten echt human....

bevor ich hier lob unverdient einstreiche: den zieseln gehört "nur" die voliere, wobei ein gutteil in den boden eingelassen ist....das außenrum ist das gebiet der schildkröten ;) ich bin immer noch am sparen und spitzeln, weil ich gerne anbauen würde mit einer zweiten voliere.... :yeah:
wenn du einen traum von außengehege sehen willst, spitzel mal bei omahoppstett rein ;)


Bild

Benutzeravatar
omahoppenstett
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 757
Registriert: Sa 5. Jun 2010, 12:19
Land: Deutschland
Wohnort: Calw
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von omahoppenstett » Mo 12. Mär 2012, 20:47

Oh.... danke für die Blumen :lieb:
Ich hatte halt das Glück, dass die Voliere schon da war und nur umgebaut werden musste.


Bild

Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von Ziesel » Mo 12. Mär 2012, 22:52

Fluttershy hat geschrieben:Wie ist das eigentlich mit dem Laufrad. Habe gelesen, dass es unbedingt einen Stoffbezug braucht. Wozu das? Geht nicht auch das große Whoden Wheel oder das große hölzerne von Rodipet (beide 40cm Durchmesser)? Ich denke das mit dem Stoff soll gegen diese grauseligen Schreneffekt- oder Drahtlaufräder gehen oder irre ich mich da?
Drahtlaufräder sind glaub nicht optimal...wenn du mal gesehen hast was für lange spitze "Fingernägel" so´n Ziesel kriegen kann, verstehste was ich meine. Getestet hab ich auch schon mal´n großes Plastelaufrad (40 oder größer und ebenso teuer wie Holz) und kann dir daher sagen: dit is nix für Ziesel.....keine längere Freude weils nach kurzer Zeit eiert und die Halterung dermaßen ausleiert...
Ich habe ´n großes Rodipetholzlaufrad und seit fast 2 Jahren noch ein Holziges als Ersatz hier rumstehen aber meine zerlegen ihres nicht (hab ich aber bei anderen Haltern schon live gesehen... 2 Stunden und Tschüss). Reingepullert wird auch recht selten, so dass ich es gelegentlich (wie auch die Holzetage) mal in heisses Wasser halte und kratzbürste
Fluttershy hat geschrieben:Was ich bisher gelesen habe begeistert mich einfach nur für Ziesel. Ich mag Tiere mit Charakter, eigenem Kopf und einer Vorliebe fürs Zeugklauen :pfeif:
Oh, Charakter haben Ziesel definitiv und die Vorliebe für´s Klauen fällt mindestens ebenso unterschiedlich aus wie der Charakter...ich hab hier ein so´n Frechling, der meinem Sohn schon die Jogginghosentaschen durchwühlte und ihm auch schon´n Socken klaute, den der kurz vorher noch ordnungsgemäß am Fuß hatte (Käse ist wohl beliebt ;) ) andere Ziesel klauen ihren Mitbewohnern "nur" die besten Happen weg...
steffi hat geschrieben: wenn du einen traum von außengehege sehen willst, spitzel mal bei omahoppstett rein ;)
das kann ich dir auch nur empfehlen und da auch Omas Ziesel vorher in Innenhaltung lebten, finden sich ebenso schöne Bilder/Beschreibungen zur Anregung für Drin wie Draussen... Steffi war ja gleich so nett, beides in den Thread zu packen :top:



Benutzeravatar
Fluttershy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 29
Registriert: So 11. Mär 2012, 18:50
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 1 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von Fluttershy » Di 13. Mär 2012, 17:36

steffi hat geschrieben: wenn es solche charaktereigenschaften sein sollen, kann ich dir aber auch wärmstens frettchen empfehlen :hot:
Oh, die find ich auch super, aber ich hätte ein Problem mit der Fütterung... Schlachtabfälle kämen für mich in Frage, aber Futtertiere kann ich nicht geben. Ich hatte jetzt so lange Kleinnager, dass mir das Herz bluten würde. Ähnlich bei Küken... Außerdem könnte ich auch nicht mit mir vereinbaren Frostfutter einfach so zu bestellen, da ich mir denken kann wie diese Tiere leben müssen... :( Einen Sachkundenachweis besorgen und selber Futtertiere aufzuziehen und zu töten kann ich mir auch nicht vorstellen für mich, obwohl es die Futtertiere dann wirklich gut hätten, aber das würde ich nicht übers Herz bringen...
Das will ich den Fretts aber auch nicht antun, dass ich sie nicht artgerecht füttere, wenn ich sie halte... Also scheidet diese Option leider schweren herzens aus...

Danke für den Tip mit dem Onlineshop. Er ist schon in meinem Ziesel-Lesezeichenordner gespeichert :)
Bei omahoppenstett werd ich mich dann mal umschauen im Forum... Bin schon ganz gespannt.
omahoppenstett hat geschrieben:Oh.... danke für die Blumen :lieb:
Ich hatte halt das Glück, dass die Voliere schon da war und nur umgebaut werden musste.
Auch das ist Arbeit und Du wirst die Voli ja wohl auch irgendwann mal geplant und angeschafft haben ;)
*schon ganz gespannt*
Ziesel hat geschrieben: Drahtlaufräder sind glaub nicht optimal...wenn du mal gesehen hast was für lange spitze "Fingernägel" so´n Ziesel kriegen kann, verstehste was ich meine. Getestet hab ich auch schon mal´n großes Plastelaufrad (40 oder größer und ebenso teuer wie Holz) und kann dir daher sagen: dit is nix für Ziesel.....keine längere Freude weils nach kurzer Zeit eiert und die Halterung dermaßen ausleiert...
Ich habe ´n großes Rodipetholzlaufrad und seit fast 2 Jahren noch ein Holziges als Ersatz hier rumstehen aber meine zerlegen ihres nicht (hab ich aber bei anderen Haltern schon live gesehen... 2 Stunden und Tschüss). Reingepullert wird auch recht selten, so dass ich es gelegentlich (wie auch die Holzetage) mal in heisses Wasser halte und kratzbürste
Mir ist die Gefahr bei Drahtlaufrädern auch immer zu hoch, dass mal ne Zehe oder ein Füßchen hängenbleibt. Habe sie nie genutzt. Immer das Rodipet Holzlaufrad oder das Wodent Wheel. Als ich mit der Hamsterhaltung anfing, gab es noch etwas wenig Auswahl an Laufrädern und meien Mittelhamsterdame war sehr groß geraten. Ich hab ihr damals aus den USA das WW mit 30cm Durchmesser bestellt und sie hat es geliebt :smile:
Meinst Du mit dem Plastelaufrad das hier?
Bild
Das wäre das WW.
Bisher war es immer stabil, aber meine Hammis waren ja auch viel kleiner als Ziesel...
Ziesel hat geschrieben: Oh, Charakter haben Ziesel definitiv und die Vorliebe für´s Klauen fällt mindestens ebenso unterschiedlich aus wie der Charakter...ich hab hier ein so´n Frechling, der meinem Sohn schon die Jogginghosentaschen durchwühlte und ihm auch schon´n Socken klaute, den der kurz vorher noch ordnungsgemäß am Fuß hatte (Käse ist wohl beliebt ;) ) andere Ziesel klauen ihren Mitbewohnern "nur" die besten Happen weg...
Oh herrlich :freu:
So wunderbare Tierchen *schwärm*
Ziesel hat geschrieben:
steffi hat geschrieben: wenn du einen traum von außengehege sehen willst, spitzel mal bei omahoppstett rein ;)
das kann ich dir auch nur empfehlen und da auch Omas Ziesel vorher in Innenhaltung lebten, finden sich ebenso schöne Bilder/Beschreibungen zur Anregung für Drin wie Draussen... Steffi war ja gleich so nett, beides in den Thread zu packen :top:
Ich mach mich ja schon auf den Link ;) Heute hab ich auch mal Zeit ausgiebig zu schauen und staunen :)



Benutzeravatar
omahoppenstett
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 757
Registriert: Sa 5. Jun 2010, 12:19
Land: Deutschland
Wohnort: Calw
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von omahoppenstett » Di 13. Mär 2012, 21:32

Die Voliere wurde einst von meinen Brüdern für ihre Vogelzucht gebaut- ganz ohne mich ;)


Bild

Benutzeravatar
steffi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1180
Registriert: Sa 1. Mai 2010, 17:18
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von steffi » Di 13. Mär 2012, 21:34

Ziesel hat geschrieben:
steffi hat geschrieben: wenn du einen traum von außengehege sehen willst, spitzel mal bei omahoppstett rein ;)
das kann ich dir auch nur empfehlen und da auch Omas Ziesel vorher in Innenhaltung lebten, finden sich ebenso schöne Bilder/Beschreibungen zur Anregung für Drin wie Draussen... Steffi war ja gleich so nett, beides in den Thread zu packen :top:

ich bin ja auch ne ganz nette ;)
Fluttershy hat geschrieben:
steffi hat geschrieben:

wenn es solche charaktereigenschaften sein sollen, kann ich dir aber auch wärmstens frettchen empfehlen :hot:
Oh, die find ich auch super, aber ich hätte ein Problem mit der Fütterung... Schlachtabfälle kämen für mich in Frage, aber Futtertiere kann ich nicht geben.

ab vom thema ziesel, also schnell offtopic: ich habe meine frettchen mit speziellen frettchenfutter gefüttert. der rohprotein-anteil ist da sehr hoch und zwanzig mal besser als jedes übliche katzen-und hundfutter (jamie hat es geliebt ;) ). wenn ich es mal mit frischfleisch probiert habe, dann hühnchenklein für suppen. allerdins wurde das seltener gefressen als versteckt - besonders bei sommerlichen tempis ne recht unangenehme geschichte :sauer:


Bild

Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von Ziesel » Di 13. Mär 2012, 21:39

Off Topic
steffi hat geschrieben:ich bin ja auch ne ganz nette ;)
ja meistens (sie sagt ständig blöde Kuh zu mir und zu meinem Männer . . .. meint das aber ganz nett)
steffi hat geschrieben:: ich habe meine frettchen mit speziellen frettchenfutter gefüttert. der rohprotein-anteil ist da sehr hoch und zwanzig mal besser als jedes übliche katzen-und hundfutter (jamie hat es geliebt ;) ).
dann bin ich auch mal nett und verrate Fluttershy: Jamie ist der Wauwau



Benutzeravatar
Fluttershy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 29
Registriert: So 11. Mär 2012, 18:50
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 1 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von Fluttershy » Di 13. Mär 2012, 21:47

@ Steffi: Welches Futter war das denn? Eine TroFu-Sorte? Oder gibts da auch NaFu mitlerweile?

Ich hatte mal mit Frettchen geliebäugelt und mir da einige Infos beschafft. Als ideal wurde eine 24/7-Versorgung mit einem FrettchenTroFu in Kombination mit 2 frischen Mahlzeiten empfohlen, wovon mindestens 1 Futtertiere enthalten sollte...
Ich hätte einfach ein Problem mit dem ganzen Fleisch, das in der Tiernahrung drin ist. Das sind ganz grausige Produktionsbedingungen für die Tiere, die das Futter sein sollen. Ich kann das nach langer Überlegung einfach nicht machen... :(

@ Ziesel: Ist sogar hundegetstet :hot: Zumindest scheint es schonmal lecker zu sein :)



Benutzeravatar
Fluttershy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 29
Registriert: So 11. Mär 2012, 18:50
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 1 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von Fluttershy » Di 13. Mär 2012, 21:49

@ omahoppenstett: Sorry, Dein Post ist iwie untergegangen :schäm:
Und trotzdem muss man dann umeinrichten, das Potetntial erkennen usw. ... Nimm das Lob doch einfach an ;)
Hab mir Deine Volis auch mal angeschaut. Die sind wirklich ein Traum!!!



Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von Ziesel » Di 13. Mär 2012, 21:52

:hm: vielleicht hat Steffi auch gekostet



Benutzeravatar
Fluttershy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 29
Registriert: So 11. Mär 2012, 18:50
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 1 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von Fluttershy » Di 13. Mär 2012, 21:54

Dann will ich nen Erfahrungsbericht! :freu:



Benutzeravatar
steffi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1180
Registriert: Sa 1. Mai 2010, 17:18
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von steffi » Di 13. Mär 2012, 21:59

Ziesel hat geschrieben: dann bin ich auch mal nett und verrate Fluttershy: Jamie ist der Wauwau[/offtopic]
wenn du das verraten mußt, sollten wir nochmal meine banner madebyyou überdenken :lol:
Ziesel hat geschrieben:
Off Topic
steffi hat geschrieben:ich bin ja auch ne ganz nette ;)
ja meistens (sie sagt ständig blöde Kuh zu mir und zu meinem Männer . . .. meint das aber ganz nett)
steffi hat geschrieben::


hörst du wohl auf, unser mitternächtlisches telefonische bettgeflüster auszuplaudern :sauer: :hot:
omahoppenstett hat geschrieben:Die Voliere wurde einst von meinen Brüdern für ihre Vogelzucht gebaut- ganz ohne mich ;)
ich liebäugele ja mit der hier:

https://www.ebay.de/itm/Ausen-Innen-Voliere-Vogelkafig-Wellensittich-Kafig-Papageienkafig-ca-200x200-/190634614574?pt=de_haus_garten_tierbedarf_v%C3%B6gel&hash=item2c62b55f2e" onclick="window.open(this.href);return false;

das ist auch als spendenaufru aufzufassen ;) :X
Fluttershy hat geschrieben:@ Steffi: Welches Futter war das denn? Eine TroFu-Sorte? Oder gibts da auch NaFu mitlerweile?
https://www.frettchen4you.de/xtc/index.php?cat=c19_Trockenfutter-Trockenfutter--Frettchen4You--Frettchen--Futter--Nahrung.html" onclick="window.open(this.href);return false;

kann ich wärmstens empfehlen! trockenfutter von da und naßfutter, daß meine jetzt nicht wirklich mochten, hab ich mit normalen katzenfutter abgedeckt...aber wenn du dir die zusammensetzung bei diesen trofu anschaust...ein traum.... :tanz: :top:


Bild

Benutzeravatar
steffi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1180
Registriert: Sa 1. Mai 2010, 17:18
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von steffi » Di 13. Mär 2012, 22:02

also, ich probier ja echt viel, aber frettchenfutter hab ich mir noch nicht in mund gesteckt :nein:

aber ernsthaft, gute qualität kann man riechen :hot:

@ omahoppstett: aber eingerichtet werden will ja sowas auch, und daran erkennt man den meister...schleim :lol:


Bild

Benutzeravatar
Fluttershy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 29
Registriert: So 11. Mär 2012, 18:50
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 1 Mal
Geschlecht:

Re: Fragen über Fragen...

Beitrag von Fluttershy » Di 13. Mär 2012, 22:03

Ja, die Seite hatte ich auch schon im Visier. Allein schon wegen des überall empfohlenen Futters und dem echt tollen Zubehör...
Schade, dass es nicht klappt :(



Zurück zu „Ziesel Haltung“