Re: www.tierheim-trier.de

Benutzeravatar
Sabine Werner
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 124
Registriert: So 4. Jan 2009, 22:35
Wohnort: Saarbrücken

Re: www.tierheim-trier.de

Beitrag von Sabine Werner » Do 15. Jan 2009, 19:48

Hallo ihr Lieben.

Ebenso wie das Tierheim Homburg ist auch das Tierheim Trier, unter Leitung des Tierheimleiters Andreas Lindig aufgeteilt in einen Hunde-, Katzen-, und Kleintierebereich. Hinzu kommt in Trier aber noch ein Reptilien- , ein Aquaristik-, und ein Vogelbereich. Kurz gesagt: in Trier findet jeder Suchende das zu ihm passende Tier. Tierschutz wurde in Trier bereits seit den 50iger Jahren praktiziert, das Tierheim in seiner jetzigen Form aber schloß sich erst 1987 aus verschiedenen Vereinen zusammen.

Der Grundstock des Tierheimes wurde bereits 1987 mit dem Bau eines Hundehauses gelegt. Aber erst 1994 entstand das jetzige Katzenhaus mit einem sehr großen Freigehege, welches 1997 fertig gestellt wurde.

Im Februar des Jahres 2000 wurden die restlichen neuen Gebäude erstellt, darunter das Verwaltungsgebäude, die Räumlichkeit für Aquaristik und Terraristik und der Bereich für die Vögel. Auch die Kleintiere haben einen sehr großen Freilaufbereich erhalten, sowie ein Buddelarium, 1,50 Meter SAnd tief und 6 Meter lang bei einer Breite von 3 Metern zum Buddeln, überdacht.

Im Jahre 2004 wurde schließlich das neue Tierpflegehaus fertig gestellt, in welchem alle Tiere durch einen angestellten Tierarzt fachgerecht betreut werden können.

Im Tierheim arbeiten neben Herrn Lindig 4 ausgebildete Tierpfleger. Seit 2000 ist in Trier auch eine Ausbildung zum Tierpfleger durch Herrn Lindig möglich.

Notfellchen gibt es in Trier viele, bei den Hunden aber suchen ganz dringend

Name: Blacky
Geb.: 1997
Rasse: Schäferhund Labrador Mix
Geschlecht: männlich kastriert

„Pechvogel“ sucht dringend eine Pflegestelle !!!

Adieu ! ……..langjähriges und vertrautes Zuhause……. „Fragen über Fragen“.......

Wer Blacky’s Lebensweg kennt, ist bestürzt und traurig zugleich. Blacky hat schon zum zweiten Mal sein Zuhause verloren. Als junger Tierheiminsasse fand man ein Zuhause für Blacky. Und nun in einer Zeit, in der Blacky als alter Senior seine Hundemenschen ganz besonders gebraucht hätte, hat er erneut sein Zuhause verloren.

Abgabegrund ist die Allergie eines Familienmitgliedes. C’est la vie !!!

Die jetzt sehr kalten Temperaturen sind Gift für seine alten Knochen.

Blacky hat sich mit seinem Schicksal abgefunden. Darf er seinen Zwinger für einen Spaziergang verlassen, will er ganz schnell sein Stöckchen tragen. Er freut sich dann ganz besonders und blüht richtig auf. Herzliche Zuneigung bringt er den Menschen entgegen, denen er vertraut und die er kennt.

Fremden Menschen gegenüber verhält er sich sehr ängstlich. „Angst fressen Seele auf“....., dieser Satz passt zu Blacky, er ist ganz schnell verunsichert und ängstigt sich. Ganz schnell will er dann zurück in seinen Zwinger. Selbst beim Streicheln reagiert er mitunter ängstlich.

Möglicherweise hat Blacky in seinem bisherigen Leben nicht nur gute Erfahrungen mit Menschen gemacht. Frauen vertraut Blacky eher.

Blacky ist ein angenehmer Spaziergänger, er spielt und futtert gerne. Er ist durchaus auch an ältere Menschen vermittelbar. Blacky braucht ein ruhiges und ebenerdiges Zuhause bei ruhigen und einfühlsamen Hundemenschen, denen Blacky vertrauen kann. Katzen sollten nicht im neuen Zuhause sein. Da Blacky ganz schnell zu verunsichern ist, sollten auch keine kleinen Kinder im Haushalt sein. Eine Hündin im neuen Zuhause ist kein Problem. Blacky hat kein Handicap. Er ist aus dem Gröbsten raus: Er ist stubenrein und kann problemlos alleine bleiben. Blacky ist ein Hund mit viel Lebenserfahrung und sucht gerade jetzt in der kalten Jahreszeit dringend ein warmes Plätzchen bei lieben Menschen: ein „petit bonheur“ im Herbst seines Lebens.


und

Name: Aimy
Geb.: 17. Dezember 2001
Rasse: Deutscher Schäferhund
Geschlecht: weiblich kastriert

Aimy hat großer Jagdtrieb, läuft Fahrrad hinterher, kann nicht allein bleiben, Trennungsangst, wurde von Welpenalter an 14 Stunden allein gelassen, kannte nur Haus und Garten, Rüden ok, Auto ok, sehr eifersüchtig, sehr großer Beschützerinstinkt, lässt ungern Fremde in Wohnung, wenn sie einen kennt dann lieb, spielt gern, sucht Menschen, die viel Zeit haben am besten ruhigen Haushalt, ist dominant und stressempfindlich, sie hat sich sehr gut im Tierheim eingelebt, Frauchen oder Herrchen sollte sich sehr viel Zeit für sie nehmen, wenn Aimy´s Herz einmal erobert ist, ist sie eine sehr treue Freundin und eine hübsche dazu.


ein liebevolles Zuhause

Das Tierheim Trier beherbergt ca. 30 halbwilde Katzen, welche am besten auf einem Bauernhof o. ä. ein neues Zuhause bekommen würden.

Bei den Kleintieren suchen:
Zwergkaninchen
4 Männchen kastriert
2 Männchen unkastriert
5 Weibchen

1 größeres Kaninchen männlich kastriert

HAMSTER
3 Teddyhamster Männchen
3 Dschungariche Zwerghamster

RATTEN
4 Männchen kastriert
4 Weibchen

im Aquaristikbereich :

AQUARIUM
mit 2 Fischen Skalar, 180 Liter Inhalt


Öffnungszeiten
Dienstag bis Samstag
14.00 - 17.00 Uhr
Sonntag und Montag
geschlossen

Telefon der Geschäftsstelle
(0651) 99 83 338
von Montag bis Freitag
08.00 bis 12.00 Uhr

Telefon des Tierheims
(0651) 86 156
von Dienstag bis Samstag
14.00 bis 17.00 Uhr

Email
info@tierheim-trier.de

Fax
(0651) 99 80 759

Nach ein großes Dankeschön für das Hilfsangebot vom Tierheimteam.


liebe GRüße
Sabine

in dubio pro reo

Benutzeravatar
Nightmoon
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 12845
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:16
Land: Deutschland
Wohnort: R-P
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Geschlecht:

Re: www.tierheim-trier.de

Beitrag von Nightmoon » Do 15. Jan 2009, 21:13

Hallo Sabine,
ich hoffe die Tierchen bekommen ganz schnell ein neues Herrchen oder Frauchen oder sogar Beides. ;) *daumendrück*
Möchtest Du uns jetzt regelmäßig hier Tierchen von dort vorstellen? Dann wäre es vielleicht besser, wenn wir es direkt in die Kategorie Tiere suchen ein Zuhause schieben, ich meine unter Tierheime gucken vielleicht nicht ganz so Viele? :grübel:
Da wird es vielleicht ganz schnell gefunden? :tanz: Aber nur, wenn Du uns hier öfter Tierchen vorstellst. :yo: :D


Bild
Meine süße kleine Tessamaus, ich hab dir immer versprochen, dich nicht leiden zu lassen, ich hoffe Du verzeihst mir.[/align]

Benutzeravatar
Sabine Werner
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 124
Registriert: So 4. Jan 2009, 22:35
Wohnort: Saarbrücken

Re: www.tierheim-trier.de

Beitrag von Sabine Werner » Di 20. Jan 2009, 21:05

Hallo,

von Trier erhalte ich einmal im Monat einen "Monatsbericht" da ich ja Patin für Chins dort bin. Im Homburger Tierheim komme ich mindestens alle 2 Wochen einmal vorbei, da dies näher ist. Würde gerne Notfellchen, besonders gerne Kleintiere und Katzen von Homburg, da dies ja etwas "aktueller" ist als Trier unter Tiere suchen ein Zuhause hier einstellen.. Habe nur ein gaaanz kleines Problem :schäm: :schäm: :schäm: Ich bin ein technischer Volltrottel vom Dienst und kann Bilder trotz Imagine, leider nicht verkleinern und hier ins Forum einstellen :schäm: :schäm: , daher könnte ich "nur" den Text posten...


liebe GRüße
Sabine

in dubio pro reo

Benutzeravatar
Nightmoon
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 12845
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:16
Land: Deutschland
Wohnort: R-P
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Geschlecht:

Re: www.tierheim-trier.de

Beitrag von Nightmoon » Di 20. Jan 2009, 21:10

Zum Thema Bilder verkleinern guckst Du einfach hier: [url=http://www.tierpla.net/viewtopic.php?f=185&t=340]Bilder verkleinern[/url]
Aber, einfacher wäre, wenn Du die Bilder von dort hier verlinken darfst, das geht schneller und belastet unseren Server nicht so. ;)
Aber das musst Du dort erfragen.


Bild
Meine süße kleine Tessamaus, ich hab dir immer versprochen, dich nicht leiden zu lassen, ich hoffe Du verzeihst mir.[/align]

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30751
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1773 Mal
Danksagung erhalten: 1078 Mal
Geschlecht:

Re: www.tierheim-trier.de

Beitrag von lapin » Mo 2. Nov 2009, 22:38

Tierheim Trier hat geschrieben:Unser aktueller Notfall!

Name: Cliff
Geb.: 1999
Rasse: Deutscher Schäferhund
Geschlecht: männlich kastriert

Eigenschaften: He’s worked all his life!......und nun…tristesse pur! “I knew it!…….”Ich hab’s geahnt!” Abgeschafft und ausrangiert!!!! Wird der treue vierbeinige Begleiter alt, hat „Mensch“ plötzlich nicht mehr die Zeit für ihn, die er aber hatte, als er jünger war. „That’s life!“ Cliff hat sein ganzes Leben eine Mülldeponie bewacht......ein großes Terrain stand ihm zur Verfügung und nun....... lebt er auf engstem Raum. Cliff trägt schwer daran. „Mülldeponie bewachen“ ..... dies klingt nach Wachhund und wenig Menschenfreundlichkeit!!! Nein, ganz im Gegenteil, Cliff ist sehr menschenbezogen und leidet sehr unter der mangelnden Beschäftigung und der fehlenden menschlichen Kommunikation. Groß ist seine Anhänglichkeit den Menschen gegenüber, denen er vertraut. Schmusen, schmusen.....immer wieder; ......er drängelt „Mensch“ stets zum Weitermachen. Er soll ja wachen!......oder? Schmusehund statt Wachhund sein.......das wäre super!!! Sobald Cliff seine Menschen sieht, ist seine Freude riesengroß. Laufen in der Natur, sich vor den Zweibeiner hinlegen, Bauch hinhalten und gekrault werden,........dies ist das absolute „highlight“ für den „ausrangierten“, aber immer noch sehr bewegungsfreudigen „Hunde-Senior.“ Cliff hat sich eine neue Arbeit gesucht.....ohne sie geht gar nichts. So führt er unterwegs immer ein Spielzeug mit (Ball, Quietschi, Stock,...). Lässt er sein Spielzeug fallen, kann Mensch es bedenkenlos aufheben und ihm wieder geben; er schnappt nicht gleich nach der Hand. Grundgehorsam ist vorhanden; läuft er frei, hält er stets Blickkontakt zu seinen Menschen. Cliff lässt sich sehr gut abrufen. Ja und eine schöne Bürstenmassage ist stets willkommen. In der Begegnung mit fremden Menschen zeigt er mitunter ein Beschützerverhalten oder aber er ängstigt sich vor ihnen. Wer dies weiß, kann diesen liebenswerten und verschmusten „arbeitslosen Toyjunkie“ sehr gut händeln. Gesucht werden einfühlsame „Hundemenschen“, die bereit sind die Annäherung langsam angehen zu lassen. Wer kann diesem „feel isolates dog“ helfen?

Für Cliff gibt es eine Patin, die gern dem neuen Herrchen oder/und Frauchen beratend und auch finanziell zur Seite stehen möchte.

Schon etwas älteres Baujahr:
Name: Tito
Geb.: Februar 1999
Rasse: Mix
Geschlecht: männlich kastriert

Katzen:

Name: Lausel
Geb.: ca. 2000
Rasse: EKH
Geschlecht: männlich kastriert

Eigenschaften: nur Wohnungshaltung, lieber Einzelkatze, keine Hunde, sehr verschmust, lieb, stubenrein,

Name: Seppel
Geb.: ca.1999
Rasse: EKH Mix
Geschlecht: männlich kastriert

Eigenschaften: wurde in Mehring gefunde
====================================================================================
Außerdem gibt es noch über 30 Katzen, die nicht für eine Haltung in der Wohnung geeignet sind. Es sind alles verwilderte Hauskatzen, die draußen geboren wurden und immer draußen waren.

Wir suchen Personen, die sich mit Katzen auskennen, eine Scheune, Bauernhof, Aussiedlerhof, Reitstall oder ähnliches haben und die Tiere dort eingewöhnen können. Stellvertretend sind hier zwei Katzen vorgestellt. Sicher gibt es auch einige zutrauliche, die sich durchaus noch einmal sehr gut eingewöhnen können. Das Frauchen oder Herrchen sollte der Katze aber sehr viel Zeit zum Eingewöhnen lassen. Oft sind solche Tiere dann viel anhänglicher und dankbaren, wenn man sich einmal die Zeit genommen hat.

Kleintiere:

KANINCHEN
2 Weibchen
4 Männchen kastriert


MEERSCHWEINCHEN
Wir haben aus einem Notfall in Luxemburg in den nächsten Tagen über 50 Tiere. Bitte helfen Sie bei der Vermittlung. Es sind beiderlei Geschlechter, auch kastriert!!!!

CHINCHILLA
1 Männchen

GERBIL
2 x 2 Männchen unkastriert

RATTE
5 Weibchen
4 Männchen kastriert

Sonstige:

Viele Tauben sind im Tierheim, weil die Züchter sie nicht mehr wollen. Es sind keine Siegertypen, haben beim Wettfliegen nicht gewonnen. Nun warten sie im Tierheim auf wirkliche Tierfreunde, die sich für Tauben interessieren, weil sie Tauben schön finden und sie nicht bei Wettkämpfen einsetzen, um ihr eigenes „Ego“ aufzuwerten.


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Zurück zu „Tierheime / Links“