Hunderasse Klimaabhängig?

Moderatoren: Venga, Mrs Rabbit

Benutzeravatar
Maelinda
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 18
Registriert: Sa 13. Feb 2016, 22:02
Land: Deutschland
Wohnort: Schwerin
Geschlecht:

Hunderasse Klimaabhängig?

Beitrag von Maelinda » Mi 12. Jul 2017, 08:57

Hallo Leute,

mein Mann und ich verbringen die meiste Zeit des Jahres im Skigebiet. Wir haben uns dort vor mehreren Jahren eine kleine Immobilie gekauft und wollen in 5 Jahren nun endgültig dorthin ziehen. Allerdings liege ich meinem Mann nun schon seit Monaten in den Ohren, dass ich doch nun endlich einen Hund will.
Nachdem ich nun endlich davon überzeugt habe, stellt sich natürlich jetzt die Frage, welche Rasse es denn sein soll. Denn: Wie bereits gesagt wollen wir in ein paar Jahren in ein Skigebiet umziehen und dort wäre es von Vorteil wenn wir dann keinen Hund hätten der sich da den A**** abfriert :lieb: . Auf hundekunde habe ich einen Beitrag gelesen in dem nämlich um genau so eine Thematik geht. Allerdings nur in die andere Richtung. In diesem Fall wollten die Besitzer nach Ibiza auswandern. Auf jeden Fall würde mich mal interessieren, ob ihr einen Tipp habt, welcher Hund am besten geeignet wäre...wir haben an einen Husky gedacht. Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Beste Grüße

Eure Melinda


Wie erkennt ein Mensch "Schönheit" ohne Augenlicht? Blinde hören vor allem was dein Herz spricht.

Benutzeravatar
Kriestie
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 27
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg
Geschlecht:

Re: Hunderasse Klimaabhängig?

Beitrag von Kriestie » Mi 12. Jul 2017, 09:03

Hallo Melinda,

haben den Beitrag auch letztens gelesen. Ich glaube es wäre sinnvoll wenn ihr euch einen Hund anschafft, der etwas größer ist. Husky war schon mal ein gutes Stichwort. Vielleicht auch ein Golden Retriever? Am besten fragst du mal im Tierheim nach.

Liebe Grüße

Kristina


Das Heimzahlen offener Rechnungen zahlt sich nie aus.

Benutzeravatar
Sana
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7105
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 17:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1236 Mal
Danksagung erhalten: 407 Mal
Geschlecht:

Re: Hunderasse Klimaabhängig?

Beitrag von Sana » Mi 12. Jul 2017, 18:33

Ich würde mir hier eher die Frage stellen, wie wird der Hund ausgelastet? Gerade wenn ihr an einen husky denkt.

Der will ausgelassen werden. Von diesem Schlitten ziehen, halte ich persönlich nichts, aber das muss ja jeder selbst entscheiden.

Aber wo ist Hund wenn ihr arbeiten seit? Wie wird er ausgelastet?

Das würde ich noch vor die fellbeschaffenheit stellen.

Gesendet von meinem E5603 mit Tapatalk


Bild

Benutzeravatar
ElHappy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1699
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 00:28
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Hunderasse Klimaabhängig?

Beitrag von ElHappy » Mi 12. Jul 2017, 22:05

Huskys sind für Schlitten ziehen gezüchtet wurden! Egal welche persönlichen Vorlieben jemand hat, sollte er dem Hund gerecht werden sollen! Huskys und andere Rassen sind meist als Nutzrassen gezüchtet wurden. Leider werden diese Nurzrassen durch "Trends" weggezüchtet ! Ich würde erstmal schauen , welche Charaktereigenschaften hat diese Rasse? Für was ist diese Rasse ursprünglich gezüchtet wurden etc. Dann solltest Du dir überlegen was Du von einen erwartest ! Danach würde ich mir die Hunderasse aussuchen. Welche Du evtl. Auch auf deine Liste setzen solltest wäre der Akito und seine Verwandten! Ich denke mal Klima ist nicht relevant , es sei denn du nimmst einen älteren Hund, ein junger Hund wird sich schnell anpassen !
LG Happy


Bild

Benutzeravatar
ElHappy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1699
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 00:28
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Hunderasse Klimaabhängig?

Beitrag von ElHappy » Mi 12. Jul 2017, 23:41

Und bitte Rhodesien Ridgeback.Die sind für Schnee und Eis nicht geeignet, da keine Unterwolle vorhanden ist.


Bild

Benutzeravatar
Saubergschweinchen
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2050
Registriert: Di 4. Feb 2014, 13:50
Land: Deutschland
Wohnort: nahe Dresden
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 549 Mal
Geschlecht:

Re: Hunderasse Klimaabhängig?

Beitrag von Saubergschweinchen » Do 13. Jul 2017, 06:30

Wie schon viele geschrieben haben müsst ihr erstmal schauen ob der Hund in euer Leben passt. Ich halte mich diesbezüglich mal zurück denn ich bin so eine "Verrücktze" die einen "Arbeitshund" als "Familienhund" hält ;)

Du Haltung vor Ort wäre auch noch interessant, als Haushund der 20h am Tag mit euch in einem Gebäude hockt eignet sich jede Rasse. Rassen ohne Unterwolle bekommen beim Spazieren eben einen Mantel an...dort liegt ja sicher auch nicht das ganze Jahr Schnee, oder?

Besser geeignet sind Rassen mit Unterwolle und wenn es Robusthaltung im Dauerschnee sein soll dann tatsächlich besser einen Husky.

Das mit der "Auslastung" sehe ich persönlich etwas differenzierter...auch ein Husky muss nicht den ganzen Tag hetzen und rennen. Aber man sollte schon wissen wie man ihn erzieht und beschäftigt, ein Anfängerhund ist es ja nicht.


Bild

schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4426
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Hunderasse Klimaabhängig?

Beitrag von schweinsnase77 » Do 13. Jul 2017, 08:31

Die Frage ist in erster Linie wie viel Zeit ihr für den Hund habt und wieviel Auslauf ihr bieten könnt und wollt. Die Klimafrage ist meiner Meinung nach zweitrangig. Zum einen weil sich ein Hund ja doch überwiegend drinnen aufhält, zum anderen weil man gegen Kälte im Winter eher etwas unternehmen kann, als gegen Hitze im Sommer.


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Benutzeravatar
Maelinda
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 18
Registriert: Sa 13. Feb 2016, 22:02
Land: Deutschland
Wohnort: Schwerin
Geschlecht:

Re: Hunderasse Klimaabhängig?

Beitrag von Maelinda » Do 13. Jul 2017, 09:12

Der Hund soll nicht als Nutztier dienen! Er soll lediglich dem kälteren Wetter nicht abgeneigt sein. Er soll einfach unser Familienhund sein.

LG


Wie erkennt ein Mensch "Schönheit" ohne Augenlicht? Blinde hören vor allem was dein Herz spricht.

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11617
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 288 Mal
Danksagung erhalten: 1668 Mal

Re: Hunderasse Klimaabhängig?

Beitrag von Murx Pickwick » Do 13. Jul 2017, 13:27

Es kommt doch drauf an, wo ihr den Hund die meiste Zeit unterbringt ...
Wenn der Hund eine Schutzhütte und einen Auslauf bekommt, wo er jederzeit hinkann (beispielsweise durch eine Klapptür zur Wohnung, ähnlich wie sie ja auch für Katzen benutzt wird), dann braucht ihr tatsächlich einen Hund, der den Winter aushält, denn er wird mit hoher Wahrscheinlichkeit sich viel draußen aufhalten wollen oder sogar die gesamte Nacht draußen in seinem Bereich schlafen wollen.

Wenn der Hund jedoch nur zu den Spaziergängen nach draußen kommt, braucht ihr einen Hund, der an warme Klimata angepaßt ist, denn er wird sich über 20 Stunden lang in einem Klima aufhalten müssen, was selbst im schlimmsten Winter und bei Schneesturm eine Temperatur von 20°C plusminus aufweist, zudem auch noch recht trocken ist (vor allem im Winter wegen der Heizung) und wo es keinen Wind und kein Wetter gibt. Ein Hund mit dichtem Fell leidet in der Wohnung auf Dauer, auch wenn ihr ihn der Arktis oder in Sibirien haltet, denn das Klima, wo er lebt, ist die Wohnungstemperatur ohne Wetterreize! Er ist ja nur sehr kurz draußen und bewegt sich zudem draußen auch noch, wo ihm schon durch die Bewegung warm wird.
Sind die Unterschiede zwischen drinnen und draußen zu hoch für den Hund und er zeigt im Winter draußen Unwohlsein, ist es für den Hund sehr viel gesünder, ihm für solche kalten Tage ein Mäntelchen umzulegen, wie ihm zuzumuten, über 20 Stunden lang in der Wohnung zu schwitzen, nur weil er sich seinen dichten Pelz nicht ausziehen kann.

Viel wichtiger wird allerdings für euch sein, daß ihr nen "Anfängerhund" braucht, also einen Hund, der (vergleichsweise) nicht viel Bewegung braucht, einfach zu erziehen ist, nicht zu eigenständig ist etc ... und ihr solltet euch Gedanken darüber machen, wie ihr den Hund so beschäftigen wollt, daß er eine für ihn sinnvolle Tätigkeit ausführen darf - gerade wenn ihr ihn nicht als Nutzhund halten wollt.
Die Gefahr, daß ein Hund als Familienhund psychisch verkümmert, weil er außer Spaziergänge, Ballwerfen und in der Wohnung rumliegen nichts für ihn Sinnvolles machen darf, ist sehr hoch - und wird dem Hund nicht gerecht! Da wäre dann sicherlich eine Katze die bessere Wahl, Katzen beschäftigen sich sehr gut selbst, vor allem, wenn sie als Freigänger gehalten werden können oder zu zweit in der Wohnung gehalten werden.



Benutzeravatar
ElHappy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1699
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 00:28
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Hunderasse Klimaabhängig?

Beitrag von ElHappy » Do 13. Jul 2017, 15:23

Ist mir schon , klar das Du einen Familienhunf möchtest! Ich wollte nur darauf hinweisen, das. Eile Hubde ursprünglich als Nutztier gezüchtet. Haben dementsprechend auch Anforderungen an den Besitzer. Viele Rassen haben Charaktereigenschaften über diese sollte man sich im Klaren sein . Stelle Dir doch mal Selbst die Frage , was Duvdir von einem Hund wünschst ? Welche Vorstellungen Du hast? Und nach deinen Kritierien sollst Du Hund bzw.Rasse aussuchen. Den wenn der Hund dir zubAndpruchsvoll ist wie ein Schafspudel Borde Collie , Husky oder auch einen sturen Terrier und Du damit nich klarkommst ist Enttäuschung groß, Diese Rassen sind für sehr erfahrene Hundeleute schon schwierig , vor@ Saubergschweinchen ziehe ich deshalb meinen Hut ! Also wenn du Hindi willst nehme nehme die txt es Anfängtrassen oder gehe ins Tierheim. Aber Hund ist nicht gleich Hunderasse, geeignet für Winter und Skigebiet sind sie fast alle die unterwollle haben .

Lg Happy


Bild

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30751
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1774 Mal
Danksagung erhalten: 1079 Mal
Geschlecht:

Re: Hunderasse Klimaabhängig?

Beitrag von lapin » Sa 15. Jul 2017, 16:14

Maelinda und Kriestie für solche Direkt- Verlinkungen kann ich viel Geld verlangen!
Vor allem wenn es so aufgezogen wird, wie ihr es Gemeinschaftlich tut!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Esther
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 10
Registriert: So 2. Jul 2017, 12:57
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hunderasse Klimaabhängig?

Beitrag von Esther » Sa 22. Jul 2017, 14:07

Japp dachte ich mir auch beim durchlesen lapin :D



Zurück zu „Hunde Rassen“